Wettbewerbe

Neubau Betriebs­gebäude der VWG, Koblach, V

© Johannes Kaufmann GmbH
Ostansicht des Siegerprojekts
© Johannes Kaufmann GmbH

Auslober: Vorarlberger Wiederverwertungsgesellschaft mbH, Nägele 3, 6842 Koblach, vertreten durch das Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Hochbau und Gebäudewirtschaft, Widnau 12, 6800 Feldkirch

Vorprüfung
AAZT Achammer Architektur, Andreas-Gaßner-Straße 2, 6710 Nenzing
DI Michael Gasser, Rudhardt+Gasser ZT, Felchenstraße 7, 6900 Bregenz
DI Oliver Reis, Amt der Vorarlberger Landesregierung, Hochbau und Gebäudewirtschaft

Art des Wettbewerbs
nicht offener Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Architekturplanung für den Neubau des Betriebsgebäudes der VWG

Beurteilungskriterien
Kriterien des Stäudtebaus, der Baukunst, der Funktionalität, der Außenraumgestaltung, der Ökologie und Ökonomie

Beteiligung
Zwölf Projekte wurden fristgerecht eingereicht.

Jurysitzung
14. Dezember 2018

1. Preis
Projekt 07

Johannes Kaufmann GmbH (Dornbirn)
jkarch.at

Projektbeurteilung (Juryprotokoll-Auszug)
Das Projekt besticht durch die kompakte Anordnung aller Funktionen auf rechteckigem Grundriss. Nach eingehender Diskussion der Funktionen „Brückenwaage“ und „Sammelstelle privat“ erscheint die vorgeschlagene Anordnung absolut richtig und langfristig sinnvoll. Der Büro- und Personalbereich stellt die Mitte aller Funktionsbereiche dar und orientiert sich nach Osten zum Einfahrtstor. Ein schmaler Lichthof versorgt die innen liegenden Personalbereiche mit Tageslicht und bietet innere Orientierung. Lediglich die Sammelstelle privat sollte in der Raumproportion und Orientierung überarbeitet werden. Die Prosektur mit den Containerlagern öffnet sich nach Süden und Westen. Die Architektur hat ein klares Thema: Auf einem Sockel, der mit schwarzem Lochblech verkleidet wird, stehen zwei kubische Laternen aus Profilitglas, die Tageslicht in die erhöhten Hallenbereiche einlassen. Die Dachkonstruktion sollte so weit wie möglich in Holz ausgeführt werden, was auch der Absicht der Entwurfsverfasser entspricht.

2. Preis
Projekt 02
Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH (Bregenz)
cn-architekten.at

3. Preis
Projekt 05
Querformat ZT GmbH (Dornbirn)
querformat-zt.com

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 343. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr