347 Wettbewerbe

Neubau Amtsgebäude

© sps architekten zt gmbh
Siegerprojekt: Ansicht Süd
© sps architekten zt gmbh

samt Haus der Gesund­heit der Marktgemeinde Vöcklamarkt, OÖ

Auslober
Marktgemeinde Vöcklamarkt, Dr. SchreiberStraße 8, 4870 Vöcklamarkt

Verfahrensabwicklung
DI Josef Schütz, DI Martin Lang

Art des Wettbewerbs
geladener einstufiger Architektur­wettbewerb (Realisierungswettbewerb)

Wettbewerbsaufgabe
Erlangung eines Vorentwurfs für den Neubau eines Amtsgebäudes samt Haus der Gesundheit für die Marktgemeinde Vöcklamarkt in OÖ sowie die Gestaltung des öffentlichen Raums

Beurteilungskriterien
Funktionelle Lösung: Erfüllung des Raumprogrammes, Zuordnung der Bereiche, Orientierbarkeit, Wegführung
Konstruktiv-wirtschaftliche Lösung: Wirtschaftliche Aspekte der baulichen Konstruktion und der Erhaltung der Anlagen und ihres Betriebes für die Gemeinde
Architektonische Lösung: Räumliche Gestaltung der Innen- und Außenbereiche sowie des formalen Aspektes der gesamten Anlage
Ortsplanerische Lösung: Erschließung, Gliederung und Gestaltung der Baukörper und Außenräume, Berücksichtigung der Umgebung, Verkehrslösung. Aussagen zur landschaftsplanerischen und gärtnerischen Gestaltung

Geladene Teilnehmer
Architekten Gärtner und Neururer (Vöckla­bruck), Büro HPSA, Mag. Klaus Scheibl (Gramastetten), DI Dora Iliova Fritz (Zirl), Atelier Köberl, DI Rainer Köberl (Innsbruck), Kon-tur ZT GmbH, DI Andreas Huemer (Scharnstein), LP Architektur, DI Tom Lechner (Altenmarkt i. P.), Lugmayr + Schwarzgruber Architekten ZT OG (Gmunden), Mutweg Architekten, DI Dr. Verena Mutschlechner / DI Franz Wegleitner (Vöckla­markt), Proyer und Proyer Arch., DI Karin Proyer (Steyr), sps architekten zt gmbh – DI Simon Speigner (Thalgau)

Beteiligung
10 Projekte (alle geladenen Teilnehmer)

Preisgerichtssitzung
29. Juli 2019

1. Preis
Projekt 5
sps Architekten ZT GmbH, DI Simon Speigner (Thalgau)
sps-architekten.com

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug)
Das Gebäude erzeugt in seiner einfachen Setzung raffinierte städtebauliche Wirkung und zeigt nach allen Seiten einladende Präsenz. Vor allem das Foyer und der Mehrzwecksaal können die überdachten Vorbereiche gut einbeziehen. Die innere Gliederung weist dem östlichen Teil die Gesundheitsfunktionen zu und organisiert im westlichen Teil die öffentliche Nutzung im Erdgeschoß und im ersten Obergeschoß die Gemeindefunktionen auf einer Ebene. Die konstruktive Ausführung als Holzbau mit tragen­den Betonelementen lässt eine atmosphärisch ansprechende Umsetzung als edles "Möbel" erwarten. Sie entspricht auch der Marktgemeinde als Standort der Holzindustrie. Strategisch bleibt bei diesem Vorschlag Erweiterungspotenzial im Außenraum und als Aufstockung.

2. Preis: Projekt 4
Arch. Rainer Köberl (Innsbruck), rainerkoeberl.at

Die vollständige Wettbewerbsdokumentation inklusive Erklärung zum Punktesystem finden Sie in der Ausgabe 347. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr