330 Interior Design

Neu geknüpft und gewebt

© Object Carpet
Harte Oberfläche durch flache ­Webtechnik: Kollektion Freestile von Object Carpet.
© Object Carpet

Die Schlüssel zum Revival gewebter Bahnenware sind Modularität und die austauschbare Fliese. Und sie sind mit hohen Umweltstandards verknüpft – einmal mit ausrangierten Fischernetzen, einmal mit PET-Flaschen.

von: Barbara Jahn

Die aktuellen Fachmessen machen kein großes Geheimnis daraus, was sich demnächst unter unseren Füßen ausbreiten soll. Dezente Metallic-Effekte im Spiel mit Licht und Schatten in Form von Teppichen als Bahnenware, die endlich wieder im wahrsten Sinne des Wortes Fuß fasst. Und zwar im Privat- und im Objekt­bereich. Das umweltfreundliche Material Econyl zum Beispiel, ein Recycling­produkt aus alten Fischernetzen, wird zu einer metallisch schimmernden Oberfläche mit Streifenmustern oder geome­trischen Motiven verarbeitet, die in Silber, Bronze oder Goldtönen changiert. Kreise und Kreissegmente, Dreiecke und Rauten, Karos und Quadrate sowie raffinierte grafische Strukturen spielen zukünftig eine wesentliche Rolle: Zum Blickfang im modernen Wohn­umfeld werden asymmetrische Wellen oder extrovertierte Muster im 70s-Look, für den traditionellen Geschmack bieten sich orien­talische Ornamente in einer großen Vielfalt an.

Schön umgarnt
Inspiriert von aktuellen Trends und Erkenntnissen der Farbpsychologie präsentiert der Teppichfliesenhersteller Interface heuer zwei neue Kollektionen. Contemplation nimmt sich das skandinavische Konzept der „Hygge“ („Gemütlichkeit“) zum Vorbild, um an die zeitlose Schlichtheit skandinavischer Innenräume anzuknüpfen. Die Kollektion zeichnet sich durch eine gedeckte Farbpalette aus, die mit dezenten und doch vielfältigen Tönen wärmende, wohnliche Räume schafft. Das geometrische Design wurde von der Eleganz dezenter Pastelltöne und Webstoffen wie Tweed inspiriert und ist eine ideale Ergänzung zu auffälligeren Designs. Multichrome hingegen bietet kräftige Farben, die dem Bedarf an Zonierungen gerecht werden. Mit ihren kräftigen, futuristischen Texturen, aufwändigen Webstrukturen und dem Mix aus neutralen und hellen Farben bringt Multichrome eine spannende neue Optik ins Port­folio von Interfac ...

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen
Alle Fotis: © bause tom - photography

Musikpavillon Finkenberg (Tirol) / ATP architekten ingenieure

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr