326 Architektur

Nachhaltig statt kurzsichtig

© Büro für Architektur und Umweltgestaltung – geroldstrehle.at

An die Architektur werden derzeit hohe Anforderungen gestellt: Schnell realisierbare und dazu ansprechende, leistbare Wohnmöglichkeiten für viele Menschen sollen geschaffen werden.

von: Susanne Karr

Allein in Österreich werden 40-50.000 Asylberechtigte erwartet, die dauerhaft hier wohnen werden. Angemessene Wohnmöglichkeiten für viele Menschen sind daher das Gebot der Stunde. Um diese zu realisieren, ist in hohem Maße die Architektur gefordert. Viele Menschen sind bereits nach Europa geflohen, hauptsächlich vor militärischer und politischer Gewalt. Weitere folgen täglich. Es gibt graphische Überblickskarten, auf denen zu erwartende und bestehende Flüchtlingsströme genau nachvollziehbar dargestellt werden.

Refugees welcome – diese schöne Einstellung muss auch praktikabel gemacht werden. Es ist damit zu rechnen, dass viele der zugewanderten Menschen nicht nur temporär in Europa bleiben werden, sondern hier ein neues Leben aufbauen wollen. Aufgrund der zerrütteten Lebensbedingungen in den diversen Herkunftsländern ist oft eine Rückkehr nicht vorstellbar. Mit neuen Mitbewohnern ist also zu rechnen. Diese Menschen haben, wie alle anderen, das Recht auf Wohnen, auf ein Leben in Würde und auf Selbstverwirklichung. Und dies beinhaltet mehr als Unterbringung. Auch unter dem Zeitdruck und den Forderungen nach geringen Kosten müssen nachhaltige Lösungen entwickelt werden. Die neuen Wohnräume müssen langfristig nutzbar sein.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen
Alle Fotis: © bause tom - photography

Musikpavillon Finkenberg (Tirol) / ATP architekten ingenieure

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr