342 #Verlagshomepage wettbewerbe.cc# Wettbewerbe

Musikpavillon und Musikprobelokal Finkenberg, Tirol

© Gemeinde Finkenberg
Modell des Siegerprojekts von Univ.-Prof. DI Christoph M. Achammer/ATP Innsbruck Planungs GmbH
© Gemeinde Finkenberg

Ausloberin: Gemeinde Finkenberg, Dorf 140, 6292 Finkenberg, vertreten durch Bürgermeister Andreas Kröll

Verfahrensorganisation
Amt der Tiroler Landesregierung, ­Geschäftsstelle für Dorferneuerung, DI Stanislaus Unterberger, Heiliggeiststraße 7–9, Landhaus 2, 6020 Innsbruck

Art des Wettbewerbs
geladener, anonymer, einstufiger baukünstlerischer Wettbewerb im Unterschwellenbereich

Gegenstand des Wettbewerbs
Die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen für einen Neubau eines Musikpavillons mit einem Probelokals

Beurteilungskriterien

  • Städtebauliche Lösung: Lage und ­Dimensionierung sowie Gestaltung der Außenräume, Bezug zur Umgebung
  • Funktionale Lösung: äußere und innere Erschließung, Zuordnung der Funktions­bereiche, Funktionalität der Gesamtlösung
  • Baukünstlerische Lösung: Entwurfsidee, Baukünstlerischer Ansatz sowie Gesamtstruktur, architektonische Qualität im Außen- und Innenraum
  • Ökonomische, ökologische Lösung: Wirtschaftlichkeit der Gesamtlösung in Errichtung und Betrieb, Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien und Energieeffizienz

Preisgerichtssitzung
19. November 2018

1. Preis
Projekt 06
Univ.-Prof. DI Christoph M. Achammer/ATP Innsbruck Planungs GmbH (Innsbruck)
Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Fast wie ein klassischer Musikpavillon, also ein sich nach vorne trapezförmig öffnender Raum, richtet sich der Pavillon zum Kircheneingang, zum alten Friedhof und zum Dorf. Davor entsteht ein möglichst großer, auf das Vorplatzniveau der Kirche angehobener Platz für Konzerte und kirchliche oder profane Feste. Keinerlei sonstige Bauwerke auf diesem Platz, wie diese bei zahlreichen Teilnehmern vorgeschlagen wurden, verstellen den Blick auf die Dachlandschaft des Dorfes und die umgebenden Berge. Eine teilweise neue Treppe von der Landesstraße herauf, hinter der Friedhofsmauer, verbindet einerseits das Dorf mit dem neuen Platz und der Kirche, andererseits wird hier ein attraktiver Zugang für das Probelokal und die Belichtung für dieses geschaffen. Diese Treppe bindet auch den alten Friedhof organisch mit ein und wird so zu einem wirklich wichtigen, charaktervollen Element im dörflichen Wegenetz.

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 342. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 

 


Die Stadt Wels startet die Neugestaltung und Attraktivierung des Kaiser-Josef-Platzes.

Nach der Erneuerung der Ringstraße, der Fußgängerzonen Schmidtgasse und Bäckergasse sowie des Stadtplatzes startet die Stadt Wels nun die…

Weiterlesen
© VELUX

Analysen für die neue Tageslichtnorm ÖNORM EN 17037 lassen sich mit dem VELUX Daylight Visualizer – einem kostenlosen Tageslicht-Simulationsprogramm –…

Weiterlesen
© Johannes Plattner Fotografie

„Unsere Häuser sollen nicht nur funk­tionieren sondern auch spannend mit dem Stadtraum interagieren. “

Weiterlesen
© Froetscher Lichtenwagner Architekten

„Maximierung des vorhandenen Potenzials und Großzügigkeit“

Weiterlesen
© Richard Watzke

Für den Einsatz von Naturstein auf Außenflächen gibt es viele gute Gründe. Der Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein-Verbands DNV, Reiner Krug,…

Weiterlesen
© Müller Möbelwerkstätten
Interior Design

Kleines ganz groß

Auf großem Raum kann man viele schöne Dinge machen. Und es ist denkbar einfach. Auf kleinem Raum jedoch einen vollwertigen, anspruchsvollen Wohnraum…

Weiterlesen
© Albert Wimmer ZT-GmbH

Auslober: Stadt Augsburg, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg, Deutschland

Weiterlesen
© Baumschlager Eberle

Motto: „authentisch, methodisch, poetisch“

Weiterlesen
© Paul Rakosa, 2020

Wohnen am Marchfeldkanal, Bauplatz 1, Wien / Architektengemeinschaft Stammersdorf – Hermann & Valentiny und Partner

Weiterlesen
© tschinkersten fotografie

Der Kapellenhof, Wien / ARGE KAP – AllesWirdGut / feld72 Architekten

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten