357 Produkte & Systeme

Multidimensionaler, modularer Lichthimmel dämpft den Schall

© Zumtobel
© Zumtobel

Mit der Lichtdecke CIELUMA setzt Zum­tobel einen Schwerpunkt im Bereich integraler Raumgestaltung.

Die Lichtdecke aus schallabsorbierenden, modularen Lichtfeldern wird „on demand“ nach individuellen Wunschmaßen produziert. Daraus ergeben sich unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, die eine neue Qualität in der Verbindung von Licht, Akustik und Raum erschaffen. Die deutlich schalldämpfende Wirkung bietet beste Voraussetzung für effektives und ermüdungsfreies Arbeiten in Großraumsituationen. Die CIELUMA ab­sorbiert den Schall mit 0,85 αw nach ISO 11654. Konkret bedeutet das: Der Widerhall von Wänden und Decken beträgt nur wenige Millisekunden. Technisch möglich wird das Akustik-Upgrade durch drei Elemente: Die Gewebeebenen der CIELUMA sind akustisch offen und durchlässig für Geräusche. Das gilt ebenso für die akustisch offene Rückwand aus Alu­minium. An der Rückseite sind zusätzlich Absorptionselemente angebracht.

Licht in jeder Wunschform
Die CIELUMA setzt sich aus modularen Lichtfeldern zusammen. Jede Gewebedecke ist ein Unikat und entsteht in individuellen Wunschmaßen regional gefertigt in Österreich aus 100 Prozent recycelbaren Materialien – bis zu 75 Meter lang und bis zu 4,90 Meter breit. Ob deckenmontiert oder wandüberspannend, in jedem Fall homogen leuchtend und in nahezu allen Formen umsetzbar, auf den Millimeter genau. Dank eines Konfigurators lassen sich Maße, Form und Design, Farbwiedergabeindex und -temperatur sowie Leuchtenlichtstrom und LED-Effizienz individuell abstimmen. Die Lichtdecke wird in enger Zusammenarbeit mit dem Membranspezialisten TYPICO umgesetzt. Dr. Thomas König, CEO der Typico GmbH: „Die CIELUMA hat einen ganz unmittelbaren Erlebnischarakter: Ihre Faszination liegt für mich darin, dass ein Raum mit einer perfekt homogen leuchtenden Lichtdecke eigentlich kein Raum mehr ist. Der Betrachter bekommt das Gefühl, außerhalb zu stehen, wie unter freiem Himmel. Das ist Magie.“

Wartung mit wenigen Handgriffen
Die CIELUMA setzt auf Mehrwegkeder, die ganz ohne Spezialwerkzeuge vom Raum aus revisioniert werden können. Mithilfe einer Lasche lässt sich jedes Element der CIELUMA einfach von außen herausnehmen – und anschließend beliebig oft wieder einsetzen. Mögliche Wartungsarbeiten sind so unkompliziert durchführbar. Das bietet den enormen Vorteil, keine Gewebebahnen aufschneiden zu müssen. Und gestaltet den Produktlebenszyklus der
CIELUMA besonders nachhaltig und durchdacht. 

Informationen
zumtobel.com

Der Artikel als PDF


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr