347 Naturstein

Monolith mit Charakter

©  Stefan Müller
Die beiden Baukörper des Quartiers West erhalten durch die Kalksteinfassade einen ­hellen, hochwertigen Charakter.
© Stefan Müller

Quartier West Darmstadt / Max Dudler

Im Westen von Darmstadt, in der Nähe des Hauptbahnhofs im Bezirk Am Kavalleriesand gelegen, entstand 2018 nach Plänen des Schweizer Architekten Max Dudler ein städtebauliches Ensemble, bestehend aus einem L-förmigen Büro- und einem kompakten Hotelteil, das sich als offene Struktur mit dem umliegenden Stadtraum verbindet. Der Büroteil umschließt den Hotelbau. Unterirdisch sind die Gebäude durch eine gemeinsam genutzte Tiefgarage verbunden. Die Gestaltung des Bürogebäudes ermöglicht einen flexiblen Innenausbau als Zellentyp, Großraum- oder Kombibüro. Der L-förmige Riegel bildet zwei Eingangsbereiche mit zweigeschoßigem Luftraum, die über den Innenhof erschlossen werden. Im Erdgeschoßbereich des Hotels befinden sich die Lobby und das Restaurant. Natursteinböden und Aufzugsportale aus Naturstein runden den hochwertigen Eindruck ab. In den Obergeschoßen sind 178 Hotelzimmer entstanden.

Plastizität der Fassade
Beide Baukörper des Quartiers West bilden ein monolithisches Volumen, das durch ihre Natursteinfassade aus portugiesischem Kalkstein „St. Louis“ einen hellen, hochwertigen Charakter erhält. Tief zurückgesetzte, großflächige Fenster, wechselseitig abgeschrägte Faschen und großformatige, vorgehängte Natursteinplatten sorgen für eine abstrakte, plastische Wirkung der Außenhüllen, durch tiefe Laibungen erhalten die Fassaden Relief-Charakter.

Die verschiedenen Nutzungen der beiden Gebäude werden durch subtile Unterschiede in der Fassadengestaltung unterstrichen. Durch Rücksprünge an beiden Enden des Gebäudes erhält das Büro­gebäude eine differenzierte Form, zwei Dachterrassen sind so entstanden. Die Gebäude unterscheiden sich kaum merkbar im Farbton der Aluminiumfenster und der Ausbildung des Erdgeschoßes. Beim Hotel wird die Plastizität der Fassade durch alternierende, schräge Faschen seitlich der Fenster betont. Großflächige, im Rahmenfarbton abgesetzte Umrahmungen der boden­tiefen Fenster verstärken die Transparenz des Erdgeschoßes. Der Eingang wird durch ein Vordach hervorgehoben.

Projekt
Quartier West Darmstadt, Georg-Ohm-Straße 1, D-64283 Darmstadt

Bauherr
GE4a Development Darmstadt GmbH

Architektur
Max Dudler, Berlin, maxdudler.de

Naturstein
Vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus portugiesischem St. Louis Kalkstein, weiß-grau, geschliffen

Planungszeit
2016–2018

Der Artikel als PDF


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr