347 Naturstein

Monolith mit Charakter

©  Stefan Müller
Die beiden Baukörper des Quartiers West erhalten durch die Kalksteinfassade einen ­hellen, hochwertigen Charakter.
© Stefan Müller

Quartier West Darmstadt / Max Dudler

Im Westen von Darmstadt, in der Nähe des Hauptbahnhofs im Bezirk Am Kavalleriesand gelegen, entstand 2018 nach Plänen des Schweizer Architekten Max Dudler ein städtebauliches Ensemble, bestehend aus einem L-förmigen Büro- und einem kompakten Hotelteil, das sich als offene Struktur mit dem umliegenden Stadtraum verbindet. Der Büroteil umschließt den Hotelbau. Unterirdisch sind die Gebäude durch eine gemeinsam genutzte Tiefgarage verbunden. Die Gestaltung des Bürogebäudes ermöglicht einen flexiblen Innenausbau als Zellentyp, Großraum- oder Kombibüro. Der L-förmige Riegel bildet zwei Eingangsbereiche mit zweigeschoßigem Luftraum, die über den Innenhof erschlossen werden. Im Erdgeschoßbereich des Hotels befinden sich die Lobby und das Restaurant. Natursteinböden und Aufzugsportale aus Naturstein runden den hochwertigen Eindruck ab. In den Obergeschoßen sind 178 Hotelzimmer entstanden.

Plastizität der Fassade
Beide Baukörper des Quartiers West bilden ein monolithisches Volumen, das durch ihre Natursteinfassade aus portugiesischem Kalkstein „St. Louis“ einen hellen, hochwertigen Charakter erhält. Tief zurückgesetzte, großflächige Fenster, wechselseitig abgeschrägte Faschen und großformatige, vorgehängte Natursteinplatten sorgen für eine abstrakte, plastische Wirkung der Außenhüllen, durch tiefe Laibungen erhalten die Fassaden Relief-Charakter.

Die verschiedenen Nutzungen der beiden Gebäude werden durch subtile Unterschiede in der Fassadengestaltung unterstrichen. Durch Rücksprünge an beiden Enden des Gebäudes erhält das Büro­gebäude eine differenzierte Form, zwei Dachterrassen sind so entstanden. Die Gebäude unterscheiden sich kaum merkbar im Farbton der Aluminiumfenster und der Ausbildung des Erdgeschoßes. Beim Hotel wird die Plastizität der Fassade durch alternierende, schräge Faschen seitlich der Fenster betont. Großflächige, im Rahmenfarbton abgesetzte Umrahmungen der boden­tiefen Fenster verstärken die Transparenz des Erdgeschoßes. Der Eingang wird durch ein Vordach hervorgehoben.

Projekt
Quartier West Darmstadt, Georg-Ohm-Straße 1, D-64283 Darmstadt

Bauherr
GE4a Development Darmstadt GmbH

Architektur
Max Dudler, Berlin, maxdudler.de

Naturstein
Vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus portugiesischem St. Louis Kalkstein, weiß-grau, geschliffen

Planungszeit
2016–2018

Der Artikel als PDF


© Saint-Gobain RIGIPS
Produkte & Systeme

Ungleich kompliziert

Der Übergang von Asymmetrie zu Symmetrie im Inneren der Landes­galerie NÖ Krems stellte den Trockenausbau vor große Herausforderungen.

Weiterlesen
© Darko Todorovic für cukrowicz nachbaur architekten

„Das Gefühl ist feinfühliger als der Verstand scharfsinnig.“

Weiterlesen
© Bruno Klomfar
Produkte & Systeme

Kreise in Bewegung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich I Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Christian Postl

Eine internationale Architektenjury hat von 385 eingereichten Objekten aus 26 Baumit-Ländern 36 Finalisten gewählt. Kein Land hat so viele Objekte im…

Weiterlesen
© Marte.Marte Architekten

Die Architekten Bernhard und Stefan Marte über die Geschichte des „Hitler-Geburtshauses“ und die speziellen Herausforderungen beim…

Weiterlesen
© Günter König

Messe Dornbirn, Halle 5 / Zaffignani Architektur

Weiterlesen
© Jakob Mayer

„The best locations on earth are already taken. New ones can only be invented.“

Weiterlesen
© Ditz Fejer
Produkte & Systeme

Gleichmäßiges Fugenspiel

Öko-Territorium Paris-Saclay: Inspiriert vom Erfolg des Silicon Valley entsteht ein wissenschaftliches und technologisches Zentrum südlich der…

Weiterlesen
© HK Architekten / Keller Damm Kollegen

In der Art, Wettbewerbe zu gestalten, finden sich relativ große Unterschiede zwischen Bayern und Österreich. Eine Onlineplattform soll…

Weiterlesen
© Uwe Strasser

Wer nach Nordeuropa und Großbritannien reist, dem sind sie vertraut: Büro-, Gewerbeund Wohnhäuser mit Sichtziegelfassade prägen die Stadtbilder.

Weiterlesen

METALL + GLAS 2019

LESEN


Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten