336 Interior Design

Modernes Retro-Licht

© Philips Lighting
© Philips Lighting

Wer sich einerseits nach der „guten alten Zeit“ zurücksehnt, andererseits aber die Annehmlichkeiten der Moderne nicht missen will, kann jetzt seinem Heim einen Gemütlichkeits-Boost verpassen.

Die neue Vintage LED-Familie von Philips Lighting vollführt den Spagat zwischen Stil von gestern und Technologie von heute. Schon im ausgeschalteten Zustand sind die Lampen im Retro-Look und mit Goldbeschichtung ein Hingucker. Schaltet man sie ein, verbreiten sie ohne Verzögerung schmeichelndes und behagliches Licht in warmen Farbtönen (Farbtemperatur 2.000 K). In mehreren klassisch-bewährten Formen und Abmessungen und mit den üblichen Standardgewinden E27 und E14 sind die Lampen ein nachhaltiger Ersatz für herkömmliche Glühlampen. Rein äußerlich greifen sie deren Design auf, sie verbrauchen aber 80 Prozent weniger Energie und haben eine Lebensdauer von bis zu 15.000 Stunden. Bei einer durchschnittlichen täglichen Nutzungsdauer von 2,7 Stunden entspricht das 15 Jahren, in denen die Lampen beim Strom­sparen helfen. Da das Licht weder Infrarot- noch Ultraviolett-Anteile enthält, geben die Lampen keine Wärme ab und verursachen kein Verblassen oder Verfärben von Stoffen und anderen Gegenständen. Die Lampen sind auch in dimmbaren Varianten erhältlich.

Passend zum Design dieser Lampen bietet Philips Lighting auch entsprechende Lampenkabel zum Anschluss und Abhängen an. Philips Vintage LED-Lampen gibt es mit Lampenleistungen von 2,3 bis 7,5 Watt und Lichtströmen von 125 bis 630 Lumen. Das entspricht 14 bis 50 Watt konventioneller elektrischer Leistungen.

Auf der Light + Building
Forum.0, Stand A01

Informationen
lighting.philips.at


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr