320 Produkte & Systeme

Moderne Skelettbauarchitektur und Fertigteilbau mit Beton

Moderne Fertigteilarchitektur aus Beton ist wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltig. © Oberndorfer

Fußballstadien, Einkaufszentren, Theater, Büro- und Gewerbehallen, Tunnel, Messezentren und Bahnhöfe .Kein Gebäude, keine Einrichtung des öffentlichen Lebens kommt mehr ohne sie aus. Die Rede ist von Fertigteilen aus Beton oder Stahlbeton. Die Gründe für den Erfolg sind vielfältig, bieten Fertigteile doch zahlreiche Vorteile für alle Beteiligten – von den Planern und Konstrukteuren bis hin zu den Endkunden und Anrainern von Baustellen. Die hohen Baustoffqualitäten des Grundstoffs Beton, Kosteneffizienz und Sparpotenzial bei zeitlichen und personellen Ressourcen am Bauort schätzen sowohl die Auftraggeber eines Projekts als auch die ausführenden Betriebe. Durch die präzise und passgenaue Herstellung der Teile im Werk ist die Fertigung witterungsunabhängig und garantiert einen schnellen Baufortschritt. Das bringt auch weniger Lärmbelästigung für Anrainer von Baustellen.

Neben den bauphysikalischen und ökonomischen Vorzügen von Beton, wie Lärm- und Brandschutz, Langlebigkeit und Flexibilität, ist vor allem der Aspekt der Nachhaltigkeit wichtig. Beton wird aus regionalen Grundstoffen hergestellt und ist zu 100 Prozent recycelbar. Somit kann die moderne Fertigteilarchitektur aus Beton aus wirtschaftlicher, sozialer und auch ökologischer Sicht als nachhaltig eingestuft werden. Kombiniert man nun die Vorteile von Fertigteilen aus Beton mit den technischen Möglichkeiten des modernen Skelettbaus, sind aufgrund der Systematisierung der Gebäudestruktur und deren Bauteile sowie durch flexible Möglichkeiten in der Grundriss- und Fassadengestaltung weitere wirtschaftliche Vorteile zu erzielen. Hierbei übernehmen Stützen, Träger und Zwischenelemente die tragenden Skelettfunktionen des Gebäudes und werden mit nichttragenden Elementen ausgefacht. Dabei können Fertigteile für beide Kategorien eingesetzt werden.

Die hohe Flexibilität und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Beton können hierbei nahezu alle Gestaltungswünsche erfüllen. Architektonisch ansprechende Außengestaltung und anspruchsvolle Gebäudetechnik, Bauteilaktivierung inklusive, können somit verbunden und zeitgemäße Anforderungen an energiesparende Bauweisen erfüllt werden. Skelettbauwerke sind in der Regel mehrgeschoßige Hochbauten, die aufgrund ihrer regelmäßigen Systematik aus Beton- und Stahlbetonfertigteilen hergestellt werden. Die typischen Einsatzgebiete sind Büro- und Verwaltungsgebäude, Schulen und Universitäten, Krankenhäuser, Supermärkte, Parkhäuser sowie der mehrgeschoßige Wohnungsbau. Für den Erfolg eines Bauvorhabens und damit für die Erzielung aller genannten Vorzüge muss die Entscheidung für eine Skelettbauweise mit Fertigteilen aus Beton bereits vor Planungsbeginn getroffen werden. Nur durch die Vernetzung und Abstimmung der einzelnen Schritte und aller Beteiligter kann ein funktionierendes Gesamtsystem entstehen, und die späteren Zeit- und Kostenpotenziale des Bauvorhabens können gesichert werden.

Informationen: www.zement.at

 


© Stefan Zoltan

Für die Gestaltung dieses Parks in Bük (Ungarn) sollte ein sowohl der klerikalen als auch der staatshistorischen Würdigung adäquater Rahmen in Form…

Weiterlesen
Foto: Poschacher

Sitzbänke aus Herschenberger Granit sind die prägenden Elemente bei der Gestaltung des öffentlichen Raums im zentralen Seeparkquartier.

Weiterlesen
© Richard Watzke

Der Wiener Stadterneuerungspreis widmet sich der Erneuerung bestehender Bausubstanz. Die Ein­reichungen umfassen Sanierungen historischer Baudenkmale…

Weiterlesen
Alle Bilder © Richard Watzke

Bei der erstmaligen Sanierung eines Fassadenabschnittes der Neuen Burg wurden sämtliche Steine schonend gereinigt, Fehlstellen ergänzt und…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Franken-Schotter

The sky is the limit, möchte man angesichts der steil aufragenden Fassade von 35 Hudson Yards denken. Ein Glasturm, ja, aber ein ganz besonderer.…

Weiterlesen
####Verlagshomepage wettbewerbe.cc termine###

Digital Findet Stadt 2021

Innovationskongress für Planen, Bauen & Betreiben holt internationale Vorzeigeprojekte nach Wien

Weiterlesen

Der wohnfonds_wien schreibt einen Bauträgerwettbewerb für die Liegenschaft 22., Hirschstettner Straße 37A aus. Themen sind „Bewegung und Sport“ und…

Weiterlesen
Quelle: Screenshot

Nachhaltiges Bauen und Sanieren ist auf dem Vormarsch: Neubauten und Sanierungen nach klimaaktiv Gebäudestandard verzeichneten 2020 erneut einen…

Weiterlesen

Der Countdown läuft: Am 29.5. wartet der neue Event Wohnen & Interieur Day@Home! Er bringt Expertenwissen, visuelle Begeisterung und exklusive…

Weiterlesen
© ACO

Die Wohnung wird ab dem Pensionsalter immer mehr zum zentralen Lebensmittelpunkt. Dabei wünschen sich die meisten Seniorinnen und Senioren, möglichst…

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

passathon 2021 – RACE FOR FUTURE

Datum: 16. April 2021 bis 16. Oktober 2021
Ort: 200 Gemeinden in ganz Österreich

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Ausstellung: Sehnsuchtsort Schule

Datum: 28. April 2021 bis 09. Juli 2021
Ort: afo, architekturforum oberösterreich, Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz

Ausstellung: Der Architekturwettbewerb

Datum: 24. Juni 2021 bis 16. Juli 2021
Ort: Architektur Haus Kärnten, St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr