348 Projekte

Mehrwert durch Reduktion

© Erwin Wodicka
DCIM\100MEDIA\DJI_0007.JPG
© Erwin Wodicka

Altarraum Mariendom Linz / Kuehn Malvezzi Architekten

Das Besondere am Linzer Dom im neugotischen Kirchenbaustil des 19. Jahrhunderts ist die räumliche Gleichwertigkeit des Kreuzungspunktes von Längs- und Querschiff. Der Bauherr, die Bischof Rudigier Stiftung, entschied sich dazu, den Altarraum in Richtung Domquerschiff vorzurücken. Dies ermöglichte es, den Communio-Raum in diesem Grundrissquadrat der Kreuzung zu positionieren. 2015 wurden sieben Architektur- und Kunstteams aus dem In- und Ausland zu einem Gestaltungswettbewerb geladen. Die hochkarätig besetzte Jury (u. a. Universitätsprofessor Hans Puchhammer und Museumsdirektor Dieter Bogner) entschied sich für das Projekt der Berliner Architekten Kuehn Malvezzi. Ihr Projekt überzeugte durch eine Lösung, die im Raum einen Mehrwert durch Reduktion schafft. Das Mittelstück der Insel hebt sich als massives Element aus dem Boden und bildet das Zentrum des liturgischen Raums. Im Alltag wird es zum Bestandteil des Bodens. Die Objekte bleiben bestehen und kennzeichnen durch ihre Spannung den sakralen Raum. Durch eine Mittelachse getrennt, sind im Langschiff je zwei Blöcke entstanden, zwischen denen der Prozessionsweg in die Vierung führt. Im Querschiff verläuft er zwischen einem kompakten Block direkt am Vierungspfeiler vorbei in die Vierung. Von der Sakristei ausgehend geht der Weg auf beiden Seiten um die Altarinsel herum und verbindet sich mit dem Haupteingang im Mittelschiff. Altar und Ambo, massive Objekte mit gesägter Oberfläche, spannen gemeinsam das Zentrum auf und lassen es zugleich frei. Die Elemente aus Jura-Kalkstein entsprechen farblich dem Bestandsboden. 

Projekt
Altarraum Mariendom Linz, Herrenstraße 26, 4020 Linz

Bauherr
Bischof Rudigier Stiftung zur Erhaltung des Mariä-Empfängnis-Domes in Linz

Architektur
Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin, kuehnmalvezzi.com
Projektleiterin Wettbewerb: Karin Fendt Projektleiter Realisierung: Thomas Güthler

Künstler
Heimo Zobernig, Wien, heimozobernig.com

Statik
DI Johann Weilhartner, Ried

Steinmetzarbeiten
Steinmetzmeister Gerhard Fraundorfer, St. Martin i. M.

Projektablauf
Wettbewerb: 11/2015
Baubeginn: 05/2017
Fertigstellung: 12/2017

Wettbewerbsdokumentation
ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE 4/2016 (327)

Der Artikel als PDF


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr