306 Wettbewerbe

LWL-Klinik Dortmund, Deutschland

TREUSCH architecture, 1. Preis

Die LWL-Klinik Dortmund hat den psychiatrischen Pflichtversorgungsauftrag für große Teil der Stadt Dortmund und den gesamten Kreis Unna. Zusätzlich wird auf dem Klinikgelände das LWL-Rehabilitationszentrum Ruhrgebiet betrieben. Das Raumangebot ist zwingend an die Erfordernisse einer modernen Psychiatrie und Rehabilitation anzupassen. Daher soll ein Neubau für wesentliche stationäre und teilstationäre Behandlungs- und Therapiebereiche und für das LWL-Rehabilitationsangebot in Dortmund errichtet werden.

Auslober: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL – Bau- und Liegenschaftsbetrieb, D-48133 Münster

Art des Wettbewerbes: Vorgeschaltetes EU-weites Bewerbungsverfahren; anschließend einstufiger, anonymer, begrenzter Wettbewerb mit 15 geladenen Teilnehmern.

Beurteilungskriterien: Programmerfüllung (Umsetzung der Konzeption, Raumprogramm, Wettbewerbsleistungen); Erschließung, Funktion und Nutzung; Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit bei der Erstellung und Unterhaltung; städtebauliche und architektonische Qualität der Planung (innere und äußere Gestaltung); Durchführbarkeit im Hinblick auf bauordnungsrechtliche sowie organisatorische Belange.

Beurteilung: Das Preisgericht lässt sich vom Vorprüfer die eingereichten Arbeiten in einem ersten informativen Rundgang wertfrei erläutern. Anschließend erläutern die Vertreter der Klinik aus ihrer Sicht noch einmal die wichtigsten Punkte für den zukünftigen Betrieb:

• zentraler Pflegestützpunkt für die Doppelstationen: kurze Wege / kompakte Struktur, Tag- und Nachtbetrieb
• ausreichende Belichtung der Patientenzimmer
• Trennung zwischen Ruhe- und Sozialbereichen der Stationen
• zentrale diagnostische Bereiche
• zentrale Verkehrswegeführungen; Trennung von Besuchern, Patienten und Ver- und Entsorgung
• Flexibilität in Bezug auf voll- und teilstationäre sowie ambulante Behandlungen
• Einbindung in das vorhandene umgebende Gelände
• Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Erstellung, Personal und Bewirtschaftungskosten.

Somit verbleiben die Arbeiten 1003 (einstimmig), 1005 (7:3), 1011 (einstimmig) und 1015 (7:3) in der engeren Wahl. Anschließend werden in Arbeitsgruppen Beurteilungen für die in der engeren Wahl verbliebenen Wettbewerbsbeiträge verfasst. Diese werden vom Preisgericht erörtert und freigegeben. Auf Grundlage der in den Wertungsrundgängen gewonnenen Erkenntnisse beschließt das Preisgericht nach sorgfältiger Abwägung der Vorzüge bzw. Nachteile der einzelnen Arbeiten folgende Rangfolge: 1. Preis: 1003 einstimmig, 2. Preis : 1011 einstimmig, 3. Preis : 1015 einstimmig, Anerkennung: 1005 einstimmig.

Das Preisgericht beschließt einstimmig eine Umverteilung des Preisgeldes. Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die Arbeit des 1. Preisträgers der weiteren Bearbeitung unter Berücksichtigung der im Beurteilungstext genannten Punkte zu Grunde zu legen, soweit die Maßnahme durchgeführt werden wird.

...

TREUSCH architecture, Wien: 1. Preis, Projekt Nr. 1003

Projektbeurteilung

Die Arbeit stellt in der Problematik, in ein differenziertes, historisch eher kleinteiliges Ensemble ein großes Bauvolumen zu platzieren, einen guten Beitrag dar. In Aufnahme der Achsialität der Gesamtanlage wird das dreigeschoßige große Bauvolumen so angeordnet, dass es zu den umgebenden Gebäuden große Freiräume freihält, die in ihrer Baum bestandenen Landschaftsplanung dem Umfeld angemessen sind. Mittels mehrerer Innenhöfe und Einschnitte ins Gebäudevolumen wird eine innere Differenziertheit und Maßstäblichkeit erreicht, die als für die Aufgabe sinnfällige Antwort auf den historischen Kontext gewertet wird. Die Gliederung des Bauvolumens einerseits und die Differenzierung der Fassaden in geschlossenere und verglaste Abschnitte andererseits erzeugen für den Baukörper ein gutes Maß an Differenziertheit. Das Entree im Schwerpunkt des Gebäudes gewährleistet eine gute Übersichtlichkeit und Orientierbarkeit; unmittelbarer Zugang zu den Stationen und den allgemeinen Funktionsbereichen der zentralen Therapie- und Diagnostikbereiche sind gleichermaßen gut auffindbar.


© Creative Commons – B. Pietro Filardo

Wie weit soll das gehen mit der Cancel Culture? Löschen wir unsere gesamte Kulturgeschichte aus dem kollektiven Gedächtnis? Ein Kommentar

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) schreibt bereits zum siebten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Weiterlesen
© MAK

Mit der Ausstellung lenkt das MAK den Blick auf bisher wenig beachtete Gestalterinnen, die das Spektrum der Wiener Werkstätte wesentlich erweitert…

Weiterlesen
Quelle: Aluminium-Fenster-Institut

Das Weißbuch der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER – DIE Entscheidungshilfe für Planer, Architekten und Bauherren – wird am 27. April 2021 bei einem…

Weiterlesen
© VELUX

„Colour by you!“ von Velux

Weiterlesen
Bilder: ACO

Die neue ACO ShowerDrain S+ Duschrinne überzeugte beim Plus X Award und beim Reddot Award.

Weiterlesen
Quelle: Xella

Das Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April mit dem Thema „Die große Lösung für bezahlbaren Wohnungsbau“.

Weiterlesen
© EDER

Die EDER Vollwertziegel W Serie wurde von den Peuerbacher Ziegelprofis speziell für den ein- und mehrgeschossigen Wohnbau und seine komplexen…

Weiterlesen
© Rademacher / de Vries Architects

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen
© Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

Critical Care

Datum: 09. Februar 2021 bis 30. April 2021
Ort: vai – Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn

Kuratorinnenführung: Boden für Alle

Datum: 20. April 2021
Ort: Online

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Expertenrunde bei Xella

Datum: 21. April 2021
Ort: Online

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr