342 Wettbewerbe

Lustenau V 188 ­Brunnenau, V

© Gruber Locher Arch.
Siegerprojekt, Ansicht West
© Gruber Locher Arch.

Auftraggeberin: Alpenländische Heimstätte Vorarlberg, Vorstadt 15, 6800 Feldkirch

Vorprüfung
Arch. DI Gernot Thurnher, Liechtensteinerstraße 5, 6800 Feldkirch

Verfahrensbegleiter
Alpenländische Heimstätte Vorarlberg, Vorstadt 15, 6800 Feldkirch
i+R Wohnbau GmbH, Johann-Schertler-Straße 1, 6923 Lauterach

Gegenstand des Verfahrens
Errichtung einer Wohnanlage nach den Vorarlberger Neubauförderungsrichtlinien
2018/2019 für den integrativen Wohnbau. Zur Bebauung stehen die Grundstücke mit den Nummern 1652/1 und 1675, EZ 3653 in der KG 92005 Lustenau mit einer Gesamtfläche von 4167 m2 und sehr wahrscheinlich das Grundstück Nummer 6950/10 in der KG 92005 Lustenau (Marktgemeinde Lustenau) mit einer Fläche von 179 m2, somit insgesamt 4366 m2 zur Verfügung.

Art des Verfahrens
Einstufiger anonymer, geladener Realisierungswettbewerb zur Erlangung von
Bebauungsvorschlägen

Beurteilungskriterien
Städtebauliche Grundidee, Integration in das ortsbauliche Umfeld, baukünstlerische Qualität, Qualität der Innen- und Außenräume, Fassadengestaltung etc., Funktionalität, Verkehrserschließung, Parkierung, Wirtschaftlichkeit in Errichtung, Betrieb und Erhaltung, energetisches und ökologisches Konzept, Einhaltung der Ausschreibungsvorgaben, Berücksichtigung baurechtlicher Rahmenbedingungen

Jurysitzung
29. November 2018

1. Preis
Projekt 6
gruber locher architekten (Bregenz)

Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Das Projekt geht sorgfältig und kreativ auf die besondere Situation des Ortes ein. Drei Baukörper werden leicht versetzt, jedoch streng geordnet auf dem Grundstück platziert. Die bestehende Körnung des Wohnquartiers mit punktförmiger Bebauung wird fortgesetzt. Zwischen den Neubauten verbleibt ein zusammenhängender Grünraum. Der niedrigere, quadratische Baukörper an der Brunnenau vermittelt beim Maßstabssprung zwischen dichter Neubebauung und umgebenden Einfamilienhäusern. Sehr schön gelöst sind die Eingänge zu den drei Häusern. Sie orientieren sich gleichwertig zum zentralen Hof. Dem Anliegen der Bewohner nach Integration in einen bekannten Ort wird mit kontrollierter Sinnlichkeit entsprochen. Das Verhältnis Kubatur zu Nutzfläche liegt über dem Ausschreibungsziel. Dies ist vor allem der großzügigen Anordnung von Nebenräumen in der Erdgeschoßzone geschuldet. Das Erdgeschoß im Haus C ist durchaus geeignet, als Wohnraum genutzt zu werden.

2. Preis
Projekt 1
reitbrugger & GAU Architekten ZT OG (Bregenz)

3. Rang
Projekt 7
DORNER \ MATT Architekten (Bregenz)

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 342. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 

 


Die Stadt Wels startet die Neugestaltung und Attraktivierung des Kaiser-Josef-Platzes.

Nach der Erneuerung der Ringstraße, der Fußgängerzonen Schmidtgasse und Bäckergasse sowie des Stadtplatzes startet die Stadt Wels nun die…

Weiterlesen
© VELUX

Analysen für die neue Tageslichtnorm ÖNORM EN 17037 lassen sich mit dem VELUX Daylight Visualizer – einem kostenlosen Tageslicht-Simulationsprogramm –…

Weiterlesen
© Johannes Plattner Fotografie

„Unsere Häuser sollen nicht nur funk­tionieren sondern auch spannend mit dem Stadtraum interagieren. “

Weiterlesen
© Froetscher Lichtenwagner Architekten

„Maximierung des vorhandenen Potenzials und Großzügigkeit“

Weiterlesen
© Richard Watzke

Für den Einsatz von Naturstein auf Außenflächen gibt es viele gute Gründe. Der Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein-Verbands DNV, Reiner Krug,…

Weiterlesen
© Müller Möbelwerkstätten
Interior Design

Kleines ganz groß

Auf großem Raum kann man viele schöne Dinge machen. Und es ist denkbar einfach. Auf kleinem Raum jedoch einen vollwertigen, anspruchsvollen Wohnraum…

Weiterlesen
© Albert Wimmer ZT-GmbH

Auslober: Stadt Augsburg, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg, Deutschland

Weiterlesen
© Baumschlager Eberle

Motto: „authentisch, methodisch, poetisch“

Weiterlesen
© Paul Rakosa, 2020

Wohnen am Marchfeldkanal, Bauplatz 1, Wien / Architektengemeinschaft Stammersdorf – Hermann & Valentiny und Partner

Weiterlesen
© tschinkersten fotografie

Der Kapellenhof, Wien / ARGE KAP – AllesWirdGut / feld72 Architekten

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten