352 Wettbewerbe

LKH Graz II, Standort Süd

Das Siegerprojekt von NOW Architektur und Architekt DI Tinchon ZT GmbH

Erweiterung der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Stmk

Das Projekt umfasst die Erweiterung der bestehenden KJP um 22 stationäre Betten und fünf ambulante Betreuungsplätze. Bei der Konzeption des Neubaus war darauf zu achten, dass das bestehende parkähnliche Umfeld des Bestandsgebäudes und insbesondere der Baumbestand möglichst wenig beeinträchtigt werden. Der Baukörper sollte dem Gesamtensemble entsprechend adäquat artikuliert sein. Das Areal zeichnet eine pavillonähnliche Struktur mit großflächigen Freibereichen und einem kräftigen Baumbestand aus. Dadurch wird eine Offenheit geschaffen und eine Verbundenheit mit der Natur hergestellt. Diese Qualitäten sollten möglichst erhalten werden.

Auftraggeber
Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m. b. H. (KAGes), Stiftingtalstraße 4–6, 8010 Graz

Vergebende Stelle
Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m. b. H. (KAGes), Organisationseinheit: Technisches Dienstleistungszentrum, Teamleiter: DI Michael Pansinger, Projektleiter: DI Rupert Richter-Trummer, Billrothgasse 18a, 8010 Graz

Verfahrensbetreuung und Vorprüfung
bitzan Beratung & Management GmbH, Kopernikusgasse 9, 8010 Graz

Art des Wettbewerbs
EU-weiter, offener, einstufiger, anonymer Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren

Gegenstand des Wettbewerbs
Erlangung von Vorentwurfskonzepten für die Erweiterung der Kinder- und Jugendpsychiatrie zur anschließenden Vergabe von Generalplanerleistungen

1. Preis
Projekt 5

NOW Architektur ZT (Graz), nowarchitektur.at
Architekt DI Tinchon ZT GmbH (Graz), tinchon.at

Projektbeurteilung (Juryprotokoll-Auszug)
Ein feingliedriges und sensibles Projekt, das mit seiner differenzierten Pavillonstruktur aus kleineren und größeren, eingeschoßigen und zweigeschoßigen Baukörpern raffiniert die Idee eines kleinen Dorfes im durchgrünten Campusareal des LKH transformiert. Dabei werden sowohl formale als auch organisatorische Elemente des Bestandes auf ein neues Niveau gehoben, ohne dabei den Bestand infrage zu stellen oder zu konterkarieren.

2. Preis: Projekt 7, Edgar Hammerl Architektur ZT GmbH
3. Preis: Projekt 15, Kirsch ZT GmbH
Weiters gab es zwei Nachrücker.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 352. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Graphisoft lädt Architekten und Ingenieure zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Interdisziplinärer Planungswettbewerb mit zwei Phasen. Bewerbungsschluss 28. Januar 2021 (18.00 Uhr MEZ)

Weiterlesen

Die Ausschreibungsphase für den Brick Award 2022 hat begonnen. Bis 8. April 2021 können Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
News Editorial

2020 – ein Weckruf

2020 war ein bedeutungsvolles und herausforderndes Jahr. Das Beste, das man über 2020 sagen kann, ist, dass es bald vorbei ist.

Weiterlesen
© Pittino & Ortner

„Architektur dient nicht sich selbst.“

Weiterlesen
© LC4

Das Wettbewerbsareal liegt am östlichen Rand des Stadtteils Pradl an der Schnittstelle zwischen strukturell sehr unterschiedlich geprägten Gebieten.

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Sirius Aspern J4, Wien // Arkitektfirma Helen & Hard / WGA ZT GmbH

Weiterlesen
© LC4-architektur

„Architektur im Prozess“ entsteht durch ständigen Dialog von Form und Funktion sowie kontextueller Faktoren.

Weiterlesen
© Team Architekturhalle

„Das Zusammenspiel von Proportion, Raumzuschnitt, Materialität und Licht bestimmt das Gebaute.“

Weiterlesen
© Architekturhalle

Die Wettbewerbsaufgabe stellte die dritte und vierte Baustufe des gesamten Vorhabens „Südtiroler Siedlung Pradl-Ost“ der NHT dar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr