312 Berichte

Lessing-Stadtteilschule Hanhoopsfeld und Alexander-von-Humboldt-Gymnasium,

AllesWirdGut, DnD: 1. Preis / Modell: mattweiss

Neustrukturierung der auf einem Grundstück liegenden Schulstandorte Lessing-Stadtteilschule und Alexander-von-Humboldt-Gymnasium: Neubau der Lessing-Stadtteilschule, Erweiterungsbau für A.-v.-H.-Gymnasium, Planung eines gemeinsam genutzten Mensa- und Ganztagsgebäudes und einer 3-Feld-Sporthalle, Ordnung der Außenanlagen.

Auslober
GMH | Gebäudemanagement Hamburg

Wettbewerbsgegenstand

Ergebnis
1. Preis: AllesWirdGut Architektur, Wien, DnD Landschaftsplanung, Wien
2. Preis: Fuchs und Rudolph Architekten, München, Büro Freiraum Landschaftsarchitekten – Johann Berger, Freising
3. Preis: CODE UNIQUE Architekten, Dresden, Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Anerkennung: bss Architekten Bär· Stadelmann · Stöcker, Nürnberg, WGF, Nürnberg

Projektverlauf
Nicht offener, zweiphasiger Realisierungswettbewerb mit 6 Teilnehmern in der 2. Phase November 2013, dem vorgeschaltet ein europaweiter Teilnahmewettbewerb

AllesWirdGut, DnD, Wien
1. Preis

Projektbeurteilung:
Den Verfassern der Arbeit gelingt es durch die Platzierung einer Vielzahl von Solitären im Park die bestehende Qualität des Schulstandorts zu erhalten und zu einem schlüssigen Campus weiter zu entwickeln. Durch die Aufteilung der Nutzungen erhalten die Einzelbaukörper eine angenehme Maßstäblichkeit, auch gegenüber der angrenzenden Nachbarbebauung. Sporthalle und „Blechkiste“ liegen folgerichtig am Hanhoopsfeld und erhalten damit für diese öffentlichen Nutzungen eine gute Adresse. Auch mit der Positionierung des Verwaltungsbaus erhält die Stadtteilschule eine gute Adressbildung am Hanhoopsfeld. Durch die Setzung des erforderlichen Erweiterungsbaus im östlichen Grundstücksteil erhält das AvH einen zusammenhängenden Bereich mit eindeutiger Adresse zur Rönneburger Straße. Das gemeinsam genutzte Verbundgebäude wird folgerichtig zwischen die beiden Schulen ins Zentrum des Campus’ gesetzt.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr