351 Produkte & Systeme

Kreise in Bewegung

© Bruno Klomfar
Der begrünte Innenhof
© Bruno Klomfar

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich I Untertrifaller Architekten

Bis zu 550 Arbeitsplätze und das größte shoemakers outlet des Unternehmens legero united befinden sich im neuen Headquarter des Schuhherstellers im Süden von Graz. Der von Dietrich | Untertrifaller Architekten geplante Campus besteht aus zwei unterschiedlich großen Kreisen, deren Richtungslosigkeit die Gleichwertigkeit jedes Bereiches unterstreicht. Großzügige Verglasungen, die im Sonnenlicht changieren­de Fassade aus bronze­farbenem, eloxiertem Aluminium und die bepflanzten Innenhöfe verwischen die Grenzen zwischen innen und außen. Die Struktur des größeren Bürorings ist darauf ausgerichtet, um eine Etage aufgestockt zu werden, ohne ein Provisorium zu erzeugen – dem Kundenwunsch nach einem in Etappen ausbaubaren Firmensitz entsprechend. Die kreisförmigen Grundrisse erzeugen in der Bewegung durch die Geschoße abwechslungsreiche räumliche Erlebnisse und ermöglichen flexible Gestaltungslösungen. Die abgeschlossene Form schützt vor Lärm­immissionen und schafft eine eigenständige Binnenwelt mit gläsernen Pavillons, Holzdecks und vielfältiger Bepflanzung.

Neben dem Büroring liegt das zylinderförmige Outlet. Seine fließende Raumfolge wird durch weitere eingestellte Zylinder unterschiedlicher Größe und Funktion sowie eine umlaufende Galerie gegliedert. Dieses Ambiente kann in weiterer Folge durch zusätzliche kreisförmige Volumen zu einem Fachmarktzentrum ergänzt werden. Die beiden Geschoße des Bürorings sind in Bezug auf Nutzung und Material bewusst sehr unterschiedlich gestaltet. Das Erdgeschoß, das alle halböffentlichen Bereiche wie Foyer, Betriebsrestaurant und Besprechungsräume enthält, wurde in Stahlbeton ausgeführt. Stützen, Wände und Decken sind aus Sichtbeton und spiegeln damit auch die Robustheit und den Werkstattcharakter der Musterproduktion wider. Das Obergeschoß ist als Holzbau konstruiert. Das verkürzte die Bauzeit und vereinfacht die Aufstockung des Gebäudes. Die Holz­oberflächen der Konstruktion bleiben sichtbar, Deckenelemente in Metall bilden einen attraktiven Kontrast. Alle Möbel und die Akustikelemente an der Decke sind aus Holz und sorgen dafür, dass die Atmo­sphäre nicht zu kühl wirkt.
 

Holz-Beton-Verbundbau
Die Geschoßdecke des kreisförmigen Grundrisses wird jeweils in den Fassaden­achsen und in der Mittelachse gestützt. Sichtbare Holzoberflächen, Installationen an der Deckenunterseite in Längs- und Querrichtung sowie eine limitierte Anzahl an Aussteifungselementen waren wichtige Parameter für die Entscheidung zur Holz-Beton-Verbundbauweise. Der Einsatz des Deltabeam-Verbundträgersystems im gesamten legero united Ringgebäude ermöglichte nicht nur eine Reduktion der Konstruktionshöhe, sondern auch eine flexiblere Innenraumgestaltung und eine einfache Leitungsführung für die Heizung und Kühlung des Gebäudes. Es wurde eine 250 Millimeter starke Holz-Beton-Verbunddecke ausgeführt. Durch die Verwendung des Deltabeams als Auflager in der Mittel­achse konnte die Konstruktionshöhe um 36 Zentimeter reduziert werden. Zusätzlich wurden an der Fassadenfläche bei gleichem nutzbaren Raumvolumen ca. 170 Quadratmeter eingespart. Der im Delta­beam integrierte Brandschutz spart außerdem den Aufwand der Verkleidung ein.

Projekt
legero united campus, Feldkirchen bei Graz, Steiermark

Auftraggeber
legero united campus GmbH

Architektur
Dietrich | Untertrifaller Architekten, Bregenz / Wien / St. Gallen / Paris / München, dietrich.untertrifaller.com

Landschaftsplanung
Kieran Fraser, Wien, kieranfraser.com

Statik
Beton: Wendl, Graz
Holz: Merz Kley Partner, Dornbirn
Baumeister
Kulmer Bau, Pischelsdorf

Zimmerer
Lieb Bau Weiz, St. Ruprecht

Konstruktion
Holzbetonverbundbauweise mit Deltabeam Stahlverbundträgern
peikko.at

Projektdaten
Nutzfläche 8500 m² (7100 m² Bürogebäude, 1400 m² Outlet)
Projektablauf
Wettbewerb 2016
Bauzeit 2018–2019

Der Artikel als PDF


Die ARCHITECT@WORK 2020 in Wien geht mit voller Kraft voraus und stellt ein starkes Vortragsprogramm vor!

Weiterlesen
© Saint-Gobain RIGIPS
Produkte & Systeme

Ungleich kompliziert

Der Übergang von Asymmetrie zu Symmetrie im Inneren der Landes­galerie NÖ Krems stellte den Trockenausbau vor große Herausforderungen.

Weiterlesen
© Darko Todorovic für cukrowicz nachbaur architekten

„Das Gefühl ist feinfühliger als der Verstand scharfsinnig.“

Weiterlesen
© Christian Postl

Eine internationale Architektenjury hat von 385 eingereichten Objekten aus 26 Baumit-Ländern 36 Finalisten gewählt. Kein Land hat so viele Objekte im…

Weiterlesen
© Marte.Marte Architekten

Die Architekten Bernhard und Stefan Marte über die Geschichte des „Hitler-Geburtshauses“ und die speziellen Herausforderungen beim…

Weiterlesen
© Günter König

Messe Dornbirn, Halle 5 / Zaffignani Architektur

Weiterlesen
© Jakob Mayer

„The best locations on earth are already taken. New ones can only be invented.“

Weiterlesen
© Ditz Fejer
Produkte & Systeme

Gleichmäßiges Fugenspiel

Öko-Territorium Paris-Saclay: Inspiriert vom Erfolg des Silicon Valley entsteht ein wissenschaftliches und technologisches Zentrum südlich der…

Weiterlesen
© HK Architekten / Keller Damm Kollegen

In der Art, Wettbewerbe zu gestalten, finden sich relativ große Unterschiede zwischen Bayern und Österreich. Eine Onlineplattform soll…

Weiterlesen
© Uwe Strasser

Wer nach Nordeuropa und Großbritannien reist, dem sind sie vertraut: Büro-, Gewerbeund Wohnhäuser mit Sichtziegelfassade prägen die Stadtbilder.

Weiterlesen

METALL + GLAS 2019

LESEN


Termine

ARCHITECT@WORK 2020 Wien

Datum: 14. Oktober 2020 bis 15. Oktober 2020
Ort: Wiener Stadthalle

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten