Haus und Wohnen 2020 Haus + Wohnen

Klassisch modern

© Christoph Panzer
Fassade aus vorvergrauten, unregelmäßig breiten Lärchen­brettern. Innenböden aus Eichendielen in geölter Roh­optik, Außenböden aus Thermoesche.
© Christoph Panzer

Haus H, Wien / pedit & partner architekten

In einer Gartensiedlung am Heuberg in ­Wien liegt dieses Einfamilienhaus. Das Haus ist so situiert, dass die steile Hang­lage einen atemberaubenden Fernblick über Wien erlaubt. Die Form des Baukörpers kombiniert die archetypische Form eines Hauses mit Satteldach mit den großzügigen, übereck angeordneten Fensterbändern der klassischen Moderne. Im Inneren reagiert der Entwurf – auf nur 80 Quadrat­metern bebaubarer Fläche und eingeschränkter Bauhöhe – mit einer ebenfalls aus der Moderne kommenden Split-Level-­Lösung ideal auf Hanglage, Ausblick und Raumanforderung. So entstanden sechs versetzte Geschoß­ebenen, die der Hanglage folgen und durch eine zentrale Stiege miteinander verbunden sind. Das Satteldach ermöglicht einen vom Wohnbereich ausgehenden offenen Dachraum mit großzügiger Raumhöhe und Ausblick auf die Stadt. Auf Gartenniveau befinden sich der Eingangsbereich mit Garderobe, Badezimmer mit separatem WC und halbgeschoßig versetzt die Schlafräume mit jeweils eigenen Ausgängen in den Garten. In der obersten Ebene des Wohnbereichs finden sich eine Sitzlandschaft und ein Arbeitsplatz. Auf den unteren Ebenen verteilen sich zwei Arbeitsräume, Haustechnik und Stauraum. Die Böden sind mit Eichendielen in geölter Rohoptik verlegt, im Außenbereich bildet gebürsteter Beton den Belag. Der Garten mit Bio-Pool ist von allen Wohnebenen erreichbar. Ausgeführt ist das Haus in Holzmassiv­bauweise, die außen auf den Brett­sperr­holzplatten mit einer Fassade aus vorvergrauten, unregelmäßig breiten Lärchenbrettern verkleidet ist. Im Gebäude­inneren wurde die Konstruktion aus Brettsperrholzplatten sichtbar belassen und nur weiß lasiert. Nur im Kellergeschoß wurde auf Stahlbeton und Gipskartontrockenbau zurückgegriffen.

Projekt
Haus H, 1170 Wien

Bauherren
Mag. Harald Holub, Dr. Alfa Wenkstetten-Holub, Wien

Planung
pedit & partner architekten, Wien
pedit-architekten.at

Statik
ghp gmeiner | haferl&partner zt gmbh, Wien, gmeiner-haferl.com

Projektdaten
Grundstücksfläche: 410 m²
Bebaute Fläche: 80 m²
Bruttogeschoßfläche: 240 m²
Nutzfläche: 176 m²
Planungsbeginn: 09/2015
Baubeginn: 06/2017
Fertigstellung: 01/2019

Der Artikel als PDF


North Africa and the Iberian Peninsula, 700–1800

Weiterlesen
Die Zentrale des BIG-Konzerns im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Viertel Zwei  © David Schreyer

Die BIG verpflichtet alle Neubauten und Generalsanierungen zur Erreichung von mindestens 750 klimaaktiv-Punkten.

Weiterlesen
© iStock

Die Natursteinbeläge auf Europas Straßen und Plätzen erzählen Geschichte. Generationen von Menschen haben Gebrauchsspuren hinterlassen. Genau diese…

Weiterlesen
Die von der Decke abgependelten Lighting Pads von Nimbus           sind akustisch wirksam, liefern direktes und indirektes Licht und schaffen ein lebendiges Lichtspiel an der Decke.  © weinbrenner.single.arabzadeh.architekten / D. Talebi

Die Wirkung von Geräuschen auf den menschlichen Körper ist biologisch nachweisbar. Aus diesem Grund wird Lärm und die Art, wie damit umgegangen wird,…

Weiterlesen
(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten