355 Projekte

Klar erkennbar und akzentuiert

Alle Fotos: © Irene Schanda
Alle Fotos: © Irene Schanda

Blickpunkt 21 – Leopold, Bauplatz L, Neu Leopoldau, Wien / ARGE ArchiMedia & SMAC Smart Architectural Concepts

Drei klar definierte Baukörper bilden das von der Arwag Holding gemeinsam mit ArchiMedia Architektur und SMAC entwickelte Projekt „Blickpunkt 21 – Leopold“. Zwei der drei Gebäude sitzen direkt an der Promenade und leiten mit abfallender Geschoßanzahl zu einem denkmalgeschützten Bestandsgebäude am Nachbargrundstück über. Sie werden durch halböffentliche Freiräume voneinander getrennt. Die einzelnen, in Ost-West-Richtung orientierten Baukörper sind präzise in der Höhe abgestuft platziert und in ihrer Ausformulierung sehr einfach gehalten. Sie bilden eine ruhige Ergänzung zum ebenfalls ruhigen äußeren Erscheinungsbild der Bauten des gegenüberliegenden Projekts LEO.part am Bauplatz D. Der Bereich Wohnen entwickelt sich um den Vorplatz, der zum Verweilen unter bestehenden Bäumen einlädt. Die Verschränkung mit der Marischkapromenade erfolgt durch Mobiliar, Bodenbeläge sowie das Bepflanzungskonzept. Der Freiraum entspricht dem städtebaulichen Konzept. Der alte Baumbestand wurde in das Projekt integriert und nur die notwendigsten Flächen wurden versiegelt.

Rhythmische Abfolge
Die Fassaden der Häuser 18 und 20/1 an der Promenade sind klassisch proportioniert. Die im Wärmedämmverbundsystem vertieften Fensterrahmungen verleihen den Fenstern großzügige Proportionen und eine klare rhythmische Abfolge aus geschlossenen Fronten und offenen Zonen. Haus 20/2 verfügt an den gesamten Längsseiten über vorgelagerte Balkone. Das Balkonband mit unterschiedlichen Abständen der Geländersprossen und integrierten raumhohen Sonnenschutzelementen verleiht dem Gebäude ein bewegtes Fassadenbild. Die Stabgeländer der Balkone dienen überdies zur Absturzsicherung.
Die Erschließung der Wohnbauten ist klar organisiert und sorgt für eine wirksame natürliche Belichtung der Gangflächen. Die Hauseingänge sind klar erkennbar, akzentuiert durch einen gedeckten Vorbereich und große verglaste Portale. Oberlichten kombiniert mit durchgehenden Lufträumen versorgen in Haus 18 und 20/1 alle Geschoße des innen liegenden Stiegenhauses mit natürlichem Licht. Die 118 geförderten Mietwohnungen, davon 41 SMART-Wohnungen, sind gut proportioniert und klar organisiert. Haus 20/2 verfügt über an beiden Enden belichtete Mittelgänge, ein an der Außenwand positioniertes Stiegenhaus mit Kinderwagenabstellraum in jedem Geschoß und an der Fassade liegende Gemeinschaftsflächen. Der Mittelgang hat unterschiedliche Breiten, Längen und Belichtungsflächen, somit entsteht in jedem Geschoß ein anderes Raumgefühl. Im dritten und vierten Geschoß befinden sich Gemeinschaftsflächen. Die Häuser 18 und 20/1 besitzen neben dem Eingangsbereich eine zur Marischkapromenade orientierte Lobby, die als halböffentliche Erweiterung des privaten Wohnraums dient. Auch die Fahrradabstellplätze im Kellergeschoß sind natürlich belichtet. 

Projekt
Blickpunkt 21, Bauplatz L, Neu Leopoldau, Marischkapromenade 18, 20/1, 20/2 1210 Wien

Bauherr
ARWAG Holding AG, Wien, arwag.at

Architektur
ARGE
SMAC Smart Architectural Concepts, smac3.eu
ArchiMedia ZT GmbH (Wien), archimedia.at

Landschaftsplanung
PlanSinn Planung & Kommunikation GmbH (Wien), plansinn.at

Statik
dorr - schober & partner ZT GmbH, Wien

Bauphysik
Kern+Ingenieure Ziviltechniker GmbH, Wien

Materialien
Bauweise: Stahlbeton
Innenwände: Stahlbeton, Gipskarton
Fassade: Wärmedämmverbundsystem
Fenster: Holz-Alu
Portale: Aluminium
Böden innen: Laminat, Linoleum, keramischer Belag, Feinsteinzeug

Projektdaten
Grundstücksfläche: 6991 m2
Bebaute Fläche: 2380,10 m2
Wohnnutzfläche: 7996,11 m²

Projektablauf
Wettbewerb 12/2015 (1. Stufe), 06/2016 (2. Stufe)
Planungsbeginn 09/2015
Baubeginn 04/2019
Fertigstellung 11/2020

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr