350 Menschen

Justus Dahinden (1925 – 2020)

© Christian Känzig
© Christian Känzig

Ein außergewöhnlicher Mensch, der außergewöhnliche Architektur schuf: Justus Dahinden hatte ein eigenes Verständnis der Dinge rund um Raum, Körper und Formen, das ihn einzigartig machte.

Es gelang ihm, seinen unverkennbaren Baustil zu kreieren, ohne modisch zu sein, ein Stil, der durchaus als eigenwillig, einfühlsam und originell, vielleicht sogar als „schräg“ gelten darf.

Mit einer Schräge begann auch seine Karriere von internationalem Ruf: Das Ferien­haus auf der Rigi, das auch als „Nur-Dach-Haus“ bezeichnet wird und ganz ohne vertikale Außenwände auskommt, scheint über dem Hang zu schweben. Von Regeln ließ sich Justus Dahinden niemals einengen, er sah sie vielmehr als Herausforderung und reizte alle Möglichkeiten aus. So wurde auch das Ferro-Haus am Zürcher See mit Stahl-Glas-Fassade und Pyramiden-Form zum Meilenstein der Architektur der 70er-Jahre.

Justus Dahinden war ein tiefgläubiger Mensch. Aus diesem Grund faszinierte ihn der Sakralbau ganz besonders. 1965 verzeichnete er mit der Katholischen Kirche Herz-Jesu im Schweizer Buchs einen seiner ersten Wettbewerbserfolge. Das charakteristische Merkmal sind die beidseitigen Sichtbetonflächen der Gebäudehülle. Über 30 Kirchen baute er auf der ganzen Welt, zu seinen schönsten zählt die Kirche Maria Krönung in Zürich-Witikon mit ihrer runden Konfiguration. Am 11. April 2020 ist Justus Dahinden – kurz vor seinem 95. Geburtstag – verstorben. Er war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Nachkriegsarchitektur und bleibt – auch bei seinen Studenten der TU Wien – als großer Denker und einzigartige Inspirationsquelle in Erinnerung.

Der Artikel als PDF


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr