350 Menschen

Justus Dahinden (1925 – 2020)

© Christian Känzig
© Christian Känzig

Ein außergewöhnlicher Mensch, der außergewöhnliche Architektur schuf: Justus Dahinden hatte ein eigenes Verständnis der Dinge rund um Raum, Körper und Formen, das ihn einzigartig machte.

Es gelang ihm, seinen unverkennbaren Baustil zu kreieren, ohne modisch zu sein, ein Stil, der durchaus als eigenwillig, einfühlsam und originell, vielleicht sogar als „schräg“ gelten darf.

Mit einer Schräge begann auch seine Karriere von internationalem Ruf: Das Ferien­haus auf der Rigi, das auch als „Nur-Dach-Haus“ bezeichnet wird und ganz ohne vertikale Außenwände auskommt, scheint über dem Hang zu schweben. Von Regeln ließ sich Justus Dahinden niemals einengen, er sah sie vielmehr als Herausforderung und reizte alle Möglichkeiten aus. So wurde auch das Ferro-Haus am Zürcher See mit Stahl-Glas-Fassade und Pyramiden-Form zum Meilenstein der Architektur der 70er-Jahre.

Justus Dahinden war ein tiefgläubiger Mensch. Aus diesem Grund faszinierte ihn der Sakralbau ganz besonders. 1965 verzeichnete er mit der Katholischen Kirche Herz-Jesu im Schweizer Buchs einen seiner ersten Wettbewerbserfolge. Das charakteristische Merkmal sind die beidseitigen Sichtbetonflächen der Gebäudehülle. Über 30 Kirchen baute er auf der ganzen Welt, zu seinen schönsten zählt die Kirche Maria Krönung in Zürich-Witikon mit ihrer runden Konfiguration. Am 11. April 2020 ist Justus Dahinden – kurz vor seinem 95. Geburtstag – verstorben. Er war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Nachkriegsarchitektur und bleibt – auch bei seinen Studenten der TU Wien – als großer Denker und einzigartige Inspirationsquelle in Erinnerung.

Der Artikel als PDF


(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen
© Architekt Christian Andexer
Produkte & Systeme

Kollisionsfreie Pläne

Planung und Umsetzung der Autobahnmeisterei Bruck mithilfe von Building Information Modeling waren ein Lernprozess für Planer und die Bauindustrie.

Weiterlesen
© Zinkpower
Produkte & Systeme

Feuerverzinkt

Green Innovation Building K21, Brunn am Gebirge / Ruczka ZT Architekten

Weiterlesen
© SODA Architekten

Auslober: Stadt Graz – Stadtbaudirektion/Referat Hochbau, Europaplatz 20, 8011 Graz

Weiterlesen
© Pez Hejduk

Wohnbau Sonnwendviertel BPL C.11.A / Baumschlager Eberle

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten