339 Menschen

Josef Weichenberger architects + Partner

© Josef Weichenberger architects + Partner
Architekt Josef Weichenberger
© Josef Weichenberger architects + Partner

„Menschen, Lebenswelten und Nachhaltigkeit in kreativen Einklang bringen.“

Geführt wird das Wiener Architekturbüro von Josef Weichenberger, von 1989 bis 2002 Projektpartner bei Coop ­Himmelb(l)au in Wien und Lyon und als Lehrbeauftragter an der Universität für angewandte Kunst sowie an der TU in Wien. Partner ist Mark Steinmetz. Hinter den beiden steht ein Team von zwölf jungen und erfahrenen Architekten. Zentrale Arbeits­bereiche des Büros sind innovative Wohn- und Städtebauprojekte sowie Refurbishment-Projekte, bei denen die Aufwertung und kreative Umnutzung bestehender Gebäude im Fokus steht. Herausragende Projekte sind die Sanierung und Umnutzung des Karl-Schwanzer-Baus Philips Haus, Planung und Neubau des Geriatriezentrums in Simmering sowie die Wohnbebauung am Universitätscampus Sensengasse.

Wir wollen …
… Orte, Gebäude und Wohnungen mit dem Gefühl der Unverwechselbarkeit auf­laden. Ein gelungenes Projekt soll auf zeitgemäße und spannende Art einen Ort aufwerten und in neuer Form erlebbar machen. Unabhängig vom Ergebnis ist die Teilnahme an Wettbewerben Treibstoff für unseren Atelier-Motor.

Wir denken …
… bewährte Strukturen weiter, entwerfen neue Lösungsansätze und ziehen alternative Wege in Betracht. Wir setzen uns außerdem einer öffentlichen Kritik aus und erhalten so eine wertvolle Kontrolle, die die Qualität unsere Arbeit nachhaltig sichert. Wir haben in unserem Atelier zeitliche und personelle Freiräume für ein internationales Wettbewerbsprojektteam geschaffen.

Wir schätzen den Wettbewerb …
… als klassisches Instrument der Architektur dann, wenn er seiner ursprünglichen Bedeutung gerecht wird: Die Lebensqualität eines Ortes durch Teilhabe und Aufmerksamkeit aufzuwerten. Wenn es im Zuge der Urbanisierung gelingt, reale Funktionen und emotionale Bedeutung eines Ortes in Einklang zu bringen und so die Gesamtqualität zu stärken, dann haben alle Seiten gewonnen. Wir schätzen auch die enorme Vielseitigkeit der österreichischen Architekturszene, die in Wettbewerbsbeiträgen immer wieder – auch international – bestens sichtbar wird. Persönlich freue ich mich, Teil einer wirtschaftlich starken Kreativszene zu sein, die den Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft gewachsen ist.

Wir möchten in Zukunft …
… weiterhin viele Projekte realisieren, die Bewohnern und Umwelt Inspiration schaffen und die dazu einladen, das eigene Umfeld mitzugestalten und in diesem Sinne Lebendigkeit bewahren.


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr