340 Wettbewerbe

Internorm-Architektur­wettbewerb, ­Fenster im Blick

© Internorm
Gewinner Privatbau: Die schwarze Fassade aus vertikalen Holzlatten und das markante Satteldach prägen den Neubau optisch.
© Internorm

Auslober: Internorm; Gegenstand des Wettbewerbs: herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau

Kategorien
Privatbau, Objektbau, Anerkennungspreis Wohnhausanlage

Jury
Architektin Sandra Gnigler und Architekt Gunar Wilhelm (mia2/ARCHITEKTUR ZT KG), Dipl.arch ETH Ursina Thaler-Brunner und Arch. Mag. arch. Norbert Thaler (Thaler Thaler Architekten ZT GmbH), Volker Dienst (architektur in progress),  Christine Müller (Chefredakteurin „Architektur & Bau Forum“), Anette Klinger (Internationales Fensternetzwerk IFN)

Ergebnisse
Hauptpreis Privatbau: Waax Architekten ZT GmbH
Gewinner Objektbau: Querkraft Architekten ZT GmbH
Anerkennungspreis: Architekturhalle Mag. Arch. Raimund Wulz ZT KG

Hauptpreis Privatbau
Waax Architekten ZT GmbH (Linz)
Gegründet 2014
waax.at
Projekt: Corpus Ater/ Schwarzbau

Projektbeschreibung (Auszug)
Beim Projekt wurde der Um- und Zubau eines Hauses aus den 50er-Jahren vorgenommen. Als besondere Herausforderung erwies sich die gekuppelte Bauweise des Hauses, das durch die ständigen Zubauten bereits eine schlechte Bausubstanz aufwies. Die Räume im Obergeschoß waren eng verschachtelt und der Dachboden wurde bei der Errichtung nicht gedämmt. „Das preisgekrönte Projekt zeigt, wie man mit zeitgemäßen Gestaltungsmitteln auch in dichten Dorfkernen Einfamilienwohnhäuser mit hoher Wohnqualität errichten kann. Durch die Beschränkung auf wenige Materialien und eine einheitliche Farbe erhält der „Schwarzbau“ eine zeitlose Eleganz“, sagen Ursina Thaler-Brunner und Norbert Thaler von Thaler Thaler Architekten über das Gewinnerobjekt in der Kategorie Privatbau. Das Haus in der Ost-West-Ausrichtung hatte kleine Fenster und das Erdgeschoß­niveau lag 70 cm über dem Umgebungsniveau. „Das Projekt zeigt auf, dass mit intelligen­ter Planung aus schlechter Bausubstanz mit kleinen, dunklen und verwinkelten Räumen ein hochwertiger und heller Wohnraum entstehen kann“, weiß Jurorin und Internorm-Miteigentümerin Anette Klinger ...

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 340. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr