352 Thema

Inspirierende Räume zum Studieren

© BOAnet
Der Campus der Wirtschaftsuniversität Wien kurz nach seiner Fertigstellung 2013
© BOAnet

Wie wichtig wertvolle Architektur für Universitäten ist

von: Maximilian Pammer

Er ist täglich im Intro von „Wien heute“ im ORF zu sehen, zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen dient er als Kulisse und auf Instagram ist er unzählige Male Hintergrund für Selfies: der Campus WU. Es ist jetzt zehn Jahre her, dass wir den Campus WU zusammen mit der Wirtschaftsuniversität Wien geplant und errichtet haben. Mit seiner Bandbreite an architektonischen Stilen, die sich zu einem stimmigen Ensemble zusammenfügen und als Dreh- und Angelpunkt das Library & Learning Center von Zaha Hadid haben, war der Campus WU bei seiner Eröffnung eine Sensation in Wien. Inzwischen hat er einen ganzen Stadtteil belebt und ist zur touristischen Attraktion geworden. Der Campus WU ist zu einem beliebten und belebten Lern- und Aufenthaltsort für die über 21.000 Studierenden der Wirtschaftsuniversität in Wien geworden, die so in ihrem Alltag mit anspruchsvoller und inspirierender Architektur in Berührung kommen.

Genau diesen Anspruch haben wir als Bundesimmobiliengesellschaft, wenn wir Universitätsgebäude errichten, sanieren oder einen ganzen Campus entwickeln. Wir arbeiten über Generalplanerwettbewerbe mit international renommierten Büros genauso wie mit jungen Architektinnen und Architekten zusammen. Gerade hat sich das Architekturbüro „querkraft“ bei einem Wettbewerb für die Weiterentwicklung des Campus der Johannes-Kepler-Universität in Linz durchgesetzt (Dokumentation Seite 124). Egal ob es um die Errichtung eines topmodernen Universitätsareals oder um die denkmalschutzgerechte Sanierung eines historischen Lesesaals geht, im Zentrum unserer Planung steht immer, architektonisch wertvolle und nachhaltige Lern- und Arbeitsräume zu schaffen und das Umfeld und die Stadt miteinzubeziehen. In einem Teil des 1. Bezirks in Wien, der bislang noch zu den weniger belebten zählt, entsteht etwa gerade eine spezielle Uni- und Forschungsmeile. Sie erstreckt sich vom neuen Campus der Österreichischen Akademie der Wissenschaften rund um den Dr.-Ignaz-Seipel-Platz über Otto Wagners Postsparkassengebäude, das künftig zur Heimat für Wissenschaft und Forschung wird, bis hin zu den Gebäuden der Universität für angewandte Kunst am Wienfluss.

Universitäten zu bauen oder zu sanieren ist eine große und schöne Aufgabe, es erfor­dert eine spezielle Expertise, eine vertrauensvolle Diskussion mit den heimischen Universitäten und dem Wissenschaftsministerium – und es ist unsere Leidenschaft. Beim Universitätsbau geht es natürlich auch um die technischen Rahmenbedingungen und um den Lebenszyklus eines Gebäudes. Wie muss ich Laborräume planen, welche Parameter müssen beachtet werden, damit dort hochsensible Groß­forschungsgeräte aufgestellt und bedient werden können? Was muss ich heute schon mitdenken, wenn ich die künftigen Anforderungen und Veränderungen des Universitätsbetriebs vorwegnehmen möchte? Wie kann ich ein Universitätsgebäude flexibel und reversibel gestalten? Wie sieht sie überhaupt aus, die Universität der Zukunft?

Den Campus WU durfte ich als Gesamtprojektleiter der BIG verantworten, inzwischen darf ich mich gemeinsam mit meinem Team mit der infrastrukturellen Entwicklung aller österreichischen Universitäten beschäftigen und so einen Beitrag für die Qualität des öffentlichen Raums leisten.

Der Artikel als PDF


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr