336 Architektur Thema

Höchstes Holzhochhaus – nicht nur aus Beton

©  Schreinerkastler/cetus Baudevelopment
Das HoHo in Holz-Hybridbauweise vereint Erfahrungen aus der Holz- und der Zementindustrie.
© Schreinerkastler/cetus Baudevelopment

In der Seestadt Aspern flankieren See, Park und Janis-Joplin-Promenade malerisch das 84 Meter hohe Holzhochhaus (HoHo). Aber halt: Wie viel Holz ist tatsächlich am Werk?

von: Rudolf Preyer

In der heimischen Immobilienwirtschaft macht ein Witz die Runde, der sich am genialen Konzept des Überraschungseis anlehnt: „Was ist außen Holz – und innen Beton? Das HoHo!“ Aber ist dem auch wirklich so?
Das Holzhochhaus (HoHo) in der Seestadt Aspern – es soll im Herbst 2018 feierlich eröffnet werden – ist gewiss ein Prestigeprojekt der Sonderklasse. Ein griffiger PR-Superlativ war schnell zur Hand: An der Janis-­Joplin-Promenade entsteht das mit 84 Metern „höchste Holzhochhaus der Welt“. Tatsächlich besteht das HoHo aus drei Türmen: Der höchste Turm hat 24 Geschoße, die beiden kleineren 16 und elf. Konkret sollen es insgesamt rund 20.000 Quadratmeter Büro-, Hotel-, Restaurant- und Wellnessflächen werden. „Holz-Hybridbauweise“ ist quasi das durchgängige Motto.

Investor Günter Kerbler und Caroline Palfy, Projektleiterin des HoHo Wien, investieren namens der eigens gegründeten cetus Baudevelopment rund 65 Millionen Euro in diese Innovation aus Holz. Entworfen wurde das HoHo Wien vom Architekturbüro RLP Rüdiger Lainer + Partner mit den Tragwerksplanern RWT.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr