345 Projekte

Historischer Standort neu definiert

© Franziskus Spital
© Franziskus Spital

Zentrum für Menschen im Alter, 1030 Wien / DELTA

Das Krankenhaus der Elisabethinen ist ein historischer Standort. Hier wurde Wiens erstes Krankenhaus für Frauen eröffnet. Das Franziskus Spital plante hier die Errichtung eines Zentrums für den Menschen im Alter, das nicht nur medizinische Behandlung bietet, sondern vor allem eine menschliche Betreuung. Die Bestandssituation vor zwei Jahren machte eine für alle Beteiligten zufrieden­stellende Umsetzung zur Herausforderung. Eine zentrale Palliativstation musste möglichst gut umgesetzt werden. Das Team von DELTA hatte die Idee, den alten OP-Bereich abzureißen und die Flächenwidmung durch die Anbindung des Neubaus an den Bestand optimal auszunutzen. In nur zwei Wochen wurden Vorentwurf und Kostenrahmen auf die Beine gestellt.

Viele Herausforderungen
Nicht nur der denkmalgeschützte Bestand, die innerstädtische Lage und die Umsiedlung des Spitalsfriedhofs aus dem 18. Jahrhundert unter archäologischer Begleitung waren eine Herausforderung. Beim Abbruch im Dachgeschoß wurde eine Granate aus der Kriegszeit gefunden und musste unter strengsten Sicherheitsvor­kehrungen entfernt werden.

Das große Ganze sehen
Bei der Eröffnung des neuen Zentrums am 9. Mai 2019 feierte der Orden gemeinsam mit DELTA den erfolgreichen Projektabschluss. Markus Hiden, Projektleiter und Architekt bei DELTA, erklärt zum Verlauf dieses außergewöhnlichen Projektes: „Bei einem Projekt mit so vielen unerwarteten Hürden, aber auch großen Chancen rate ich: optimistisch sein und das große Ganze, sehen – denn zum Schluss wird man belohnt!“ Renate Schraml, Leiterin der Betriebsorganisation und des Baumanagements der Elisabethinen Wien, ist ebenfalls zufrieden: „Die neu errichteten und sanierten Gebäudeteile sind klar, einfach und stimmig. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der Patient mit seinen Bedürfnissen.“

Informationen
delta.at

Der Artikel als PDF


Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen
Alle Fotis: © bause tom - photography

Musikpavillon Finkenberg (Tirol) / ATP architekten ingenieure

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr