356 Bauwelt

Himmelwärts: Helmut Jahn 1940–2021

© Getty Images / Sean Gallup
© Getty Images / Sean Gallup

Er trug schon lange den Spitznamen „Turmvater Jahn“, denn er wollte immer hoch hinaus: Helmut Jahn, der 1940 geborene deutsche Architekt, den es in die USA zog, um dort die große Karriere zu machen, kratzte gerne – in seinem unverwechselbar postmodernen Stil – an den Wolken: Der Messeturm in Frankfurt, der Hegau-Tower in Singen, der Weser Tower in Bremen, der Skyline Tower und die Highlight Towers in München, die Veer Towers in Las Vegas, der Post-Tower in Bonn, der Hitachi Tower in Singapur oder der Thyssenkrupp-Testturm in Rottweil – sie alle sind Zeugnisse eines Werdegangs, der stets steil bergauf ging.

von: Barbara Jahn

Schon bald nach seiner Anstellung bei F. Murphy & Associates in Chicago fiel Helmut Jahn durch sein planerisches Talent auf und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der gefragtesten Architekten – eine beachtliche Laufbahn, die 1981 mit der Firmierung als Murphy / Jahn einen weiteren Meilenstein erreichte. Zu den spektakulären Monumentalbauten zählen neben zahlreichen Gebäuden in Berlin, darunter das Sony Center, die Bayer Konzernzentrale in Leverkusen und das Hochhaus Sign im Düsseldorfer Medienhafen, um nur einige zu nennen. Sein vom amerikanischen Baustil geprägtes Oeuvre und seine Leidenschaft für Architektur aus Glas und Stahl sind schon zu seinen Lebzeiten in die Geschichte eingegangen. Jahn starb am 8. Mai 2021 bei einem Fahrradunfall.


Ausschreibungen

Fenster im Blick

Internorm-Architekturwettbewerb 2021 – Einreichfrist 15. August 2021

Weiterlesen

„Ehrlichkeit - Gegenüber dem Auftraggeber, der Aufgabenstellung und vor allem auch sich selbst gegenüber.“

Weiterlesen

„Jede Bauaufgabe ist anders, Orte und Menschen auch.“

Weiterlesen

„Der Fokus liegt auf sozialem Handeln, Nachhaltigem Bauen und einem frischen, weiblichen Blick einer nächsten Generation.“

Weiterlesen

Er hat es wieder einmal geschafft: Architekt Santiago Calatrava hat sich ein weiteres Mal an die Spitze katapultiert. Und zwar so richtig.

Weiterlesen

vivihouse ist ein kreislauffähiges Baukastensystem aus Holz, mit dem sechsgeschoßige Gebäude realisiert werden können.

Weiterlesen

Der Campus Technik Lienz von fasch&fuchs Architekten ist eine 280 Tonnen schwere Fachwerkkonstruktion aus Stahl. Die Fachwerkträger mit bis zu 17…

Weiterlesen
© Flughafen Wien AG

Die Form des Office Park 4 am Flughafen Wien ist windoptimiert. Konstruktiv handelt es sich um einen Stahlbeton-Skelettbau.

Weiterlesen
© Chao Zhang

Viele ikonische Gebäude, aber auch aktuelle Architekturprojekte arbeiten mit Skelettkonstruktionen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Gebäudestruktur…

Weiterlesen
© caramel architekten ZT GmbH

Auftraggeber / Auslober: Phoenix Real Estate Development GmbH, Büro Frankfurt, Guiollettstraße 48, 60325 Frankfurt am Main (D)

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

passathon 2021 – RACE FOR FUTURE

Datum: 16. April 2021 bis 16. Oktober 2021
Ort: 200 Gemeinden in ganz Österreich

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr