357 Naturstein

Heimischer Granit für das Grandhotel

Alle Fotos: © Poschacher Natursteinwerke
Alle Fotos: © Poschacher Natursteinwerke

Das Grandhotel Sacher Salzburg erstrahlt nach siebenjähriger Umbauzeit seit dem Vorjahr in neuem Glanz.

Das Haus wurde 1866 als „Österreichischer Hof“ eröffnet, es war daher nach über 160 Jahren Zeit für eine Renovierung. Auch die dem Ufer der Salzach zugewandte Terrasse wurde erneuert. So wie die meisten Renovierungsarbeiten im Haus von österreichischen Unternehmen ausgeführt wurden, kommt auch der Naturstein für die Terrasse und die Stiegen im Außenbereich aus Österreich. Es handelt sich um Neuhauser und Herschenberger Granit, die aus den Steinbrüchen der Poschacher Natursteinwerke stammen.

Neuhauser Granit ist ein fein- bis mittelkörniger, hellgrauer Granit aus dem Steinbruch Neuhaus im Mühlviertel. Der mittel- bis grobkörnige, grau bis grau-bläuliche Herschenberger Granit wird in Herschenberg im Waldviertel abgebaut. Neuhauser Granit eignet sich unter anderem als Stufen-, Rand-, Leisten- und Kleinstein sowie für Bodenplatten, Schwimmbadumrandungen, Fensterbänke, Abdeckplatten für Küche und Bad sowie für Mauersteine. Herschenberger Granit ist dank seiner robusten Materialeigenschaften besonders gut für den Einsatz im Freien geeignet.

Projekt
Hotel Sacher Salzburg

Bauherr
Hotel Sacher Salzburg Betriebsgesellschaft mbH

Planer
Fa. Meilenstein, Marchtrenk

Ausführungszeitraum
08/2019 – 09/2020

Natursteinarbeiten
Meilenstein – Ing. Claus Wetzlmair

Natursteinlieferant
poschacher.com

Naturstein
Neuhauser und Herschenberger Granit sandgestrahlt
ca. 1,2 m2 P-Platten aus Neuhauser Granit 2 cm
ca. 54,73 m2 P-Platten aus Neuhauser 3 cm
ca. 341,2 m2 Bodenplatten
Herschenberger Granit 3 cm
ca. 40 m2 Bodenplatten Herschenberger 4 cm
ca. 41,1 m2 Bodenplatten Herschenberger 5 cm
ca. 14 lfm Sockelleisten aus Herschenberger
ca. 22,5 lfm Setzstufen Neuhauser
ca. 93,51 lfm Setzstufen Herschenberger
ca. 10,5 lfm Trittstufen Neuhauser
ca. 90 lfm Trittstufen Herschenberger
12 Stk Blockstufen Neuhauser

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr