Projekte Architektur
© Hans Schubert
© Hans Schubert

Funktionale Verbesserung

© Hans Schubert
© Hans Schubert
© Arge SPA Architekten
Lageplan
© Arge SPA Architekten

Sportzentrum NIederösterreich, St. Pölten / Arge SPA Architekten

2014 schrieb das Land Niederösterreich einen Wettbewerb zur Bestandssanierung mit funktionaler Verbesserung für das Sportzentrum Niederösterreich aus. Ziel der Neugestaltung des Zentrums im nördlichen Stadtgebiet von St. Pölten war es, für das Sportareal eine neue Drehscheibe für alle Funktionen und einen repräsentativen Kommunikationsbereich zu schaffen sowie den Bestand zu sanieren. 

Im Februar 2015 kam die Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz des niederösterreichischen Architekten Franz Fehringer nach kurzer Beratung zur Entscheidung, das Projekt der Architekt Scheibenreif ZT Gmbh und PPA Architects aus Wien zum Gewinner zu erklären. 

Es wurde ein zentrales Bauwerk geschaffen, um die bestehenden Sporthallen miteinander zu verbinden. Dabei wurde großer Wert auf die Entflechtung der Verkehrsströme gelegt. Ein markantes, alles verbindendes Vordach wird zum Wegweiser, der den Hauptzugang erkennbar macht. Diese Hauptzugangslösung war für die Jury das wesentliche Entscheidungskriterium. Das Vorziehen des südlichen Eingangsbereiches bis zur Südwand der alten Halle verkürzt den Zugangsweg und führt die Besucher in ein zentral positioniertes und übersichtliches Foyer.

Raumqualität

Über einen Infopoint erreicht man das über Lufträume miteinander verbundene, zweigeschoßige zentrale Foyer, in dem auch das Restaurant und die Bar untergebracht sind. Die Positionierung des Hauptstiegenhauses versucht, alle Verkehrsströme zu berücksichtigen und schafft eine besondere Raumqualität. Die dynamische Grundrissgestaltung setzt die Orientierbarkeit im Inneren fort. Entlang der neuen Haupterschließungsachse im Erdgeschoß sind der Seminarbereich und die jetzt gedeckten Zugangsbereiche zu den Tribünen der Sporthalle zu finden. Im Untergeschoß befinden sich der Personaleingang, die Warenanlieferung, der Müllraum, das Getränkelager sowie diverse Nebenräume sowie Garderobe, Massagebereich, Sauna- und Ruhebereich. Im Erdgeschoß sind die Personal- und Sanitärräume, Kühl- und Lagerräume, die Küche, der Restaurantbereich mit Sportsbar sowie eine neugestaltete, großzügige Terrasse angeordnet. Die neu errichtete Kletter- und Boulderwand führt vom Untergeschoß bis ins Erdgeschoß und bietet interessante Einblicke vom Foyer und der Sportsbar aus. Positiv hervorgehoben hatte die Jury auch die gelungene Anbindung des Allgemeinbereichs an das Wohnheim. Beide Bereiche sind dennoch klar voneinander getrennt. Der Wohntrakt wurde thermisch saniert und wird über eine neue Liftanlage erschlossen. Die Zimmer wurden ebenfalls neugestaltet.  •


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr