361 Projekte

Freie Sicht für alle

Live Life Long – Quartier am Seebogen, Bauplatz G13A, Wien // BWM Architekten/u.m.a. Architektur

Das Projekt Live Life Long des gemein­nützigen Wohnbauträgers Familienwohnbau auf dem Baufeld G13A des Quartiers Seebogen bietet eine Mischung aus Wohnen und Arbeiten. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Freizeit und soziale Infrastruktur wurden lokal verschränkt.
Die Bebauung ist in sechs ablesbare Baukörper sowie vier Stiegen segmentiert, um auf den Städtebau der Nachbarbau­plätze zu reagieren und ein Maximum an belicht­barer Fassadenfläche für die Wohnungen zu generieren. Die Positionen der einzelnen Baukörper wurden in der zweiten Wettbewerbsstufe behutsam verändert, was nach Meinung der Jury wesentlich zur Qualitätssteigerung in der Außenraum­differenzierung und -proportionierung beigetra­gen hat.
Die Grundrisse sind flexibel, alltagstauglich und mit Normmöbeln möblierbar. Sie seien, so die Jury, gut ausformuliert und versprechen eine hohe Nutzungs- bzw. Wohnqualität. Entstanden ist ein Mix aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen, wodurch es in der Wohnhausanlage zu sozialer Durchmischung kommt. In Summe sind 116 geförderte und 36 freifinanzierte Wohnungen sowie 40 SMART-Wohnungen, neun Gewerbe- bzw. Büroeinheiten sowie ein siebengruppiger Kindergarten entstanden. Einige Wohnungen sind so zu den Geschäfts­flächen angeordnet, dass diese bei Bedarf miteinander verbunden werden können und so Voraussetzungen für „Wohnen und Arbeiten“ bieten.
Alle Wohnungen – Zwei- bis Fünf­zimmer­einheiten in den Größen von 61 bis 113 Quadratmetern – werden über natürlich belichtete Stiegenhäuser und von Mittelgängen aus erschlossen. Der Großteil der Wohnungen ist zweiseitig übereck orientiert und so ausgerichtet, dass jede eine freie Fernsicht hat. Alle Wohnungen ver­fügen über einen privaten Freiraum. Der Innenbereich des Baufelds wurde in einem kooperativen Prozess mit den Planern der zwei angrenzenden Baufelder als intensiv durchgrüntes Zentrum für alle drei Bau­plätze konzipiert. Baumgruppen geben hier die Struktur vor und bilden einen durchgrünten Raum mit dazwischen liegenden Wiesenflächen. In den Grünräumen finden sich unterschiedliche Sitzgelegenheiten, Radabstellplätze, Beete mit Mischpflanzungen aus Gräsern und Stauden sowie den Erdgeschoßzonen vorgelagerte Bereiche für den Aufenthalt im Freien. Bei der Gemeinschaftsküche sind ein Ess- und Aufenthaltsbereich im Freien, der Gemeinschaftsgarten sowie der Kleinkinderspielplatz des Baufeldes angeordnet.  •Das Projekt Live Life Long des gemein­nützigen Wohnbauträgers Familienwohnbau auf dem Baufeld G13A des Quartiers Seebogen bietet eine Mischung aus Wohnen und Arbeiten. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Freizeit und soziale Infrastruktur wurden lokal verschränkt.
Die Bebauung ist in sechs ablesbare Baukörper sowie vier Stiegen segmentiert, um auf den Städtebau der Nachbarbau­plätze zu reagieren und ein Maximum an belicht­barer Fassadenfläche für die Wohnungen zu generieren. Die Positionen der einzelnen Baukörper wurden in der zweiten Wettbewerbsstufe behutsam verändert, was nach Meinung der Jury wesentlich zur Qualitätssteigerung in der Außenraum­differenzierung und -proportionierung beigetra­gen hat.
Die Grundrisse sind flexibel, alltagstauglich und mit Normmöbeln möblierbar. Sie seien, so die Jury, gut ausformuliert und versprechen eine hohe Nutzungs- bzw. Wohnqualität. Entstanden ist ein Mix aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen, wodurch es in der Wohnhausanlage zu sozialer Durchmischung kommt. In Summe sind 116 geförderte und 36 freifinanzierte Wohnungen sowie 40 SMART-Wohnungen, neun Gewerbe- bzw. Büroeinheiten sowie ein siebengruppiger Kindergarten entstanden. Einige Wohnungen sind so zu den Geschäfts­flächen angeordnet, dass diese bei Bedarf miteinander verbunden werden können und so Voraussetzungen für „Wohnen und Arbeiten“ bieten.
Alle Wohnungen – Zwei- bis Fünf­zimmer­einheiten in den Größen von 61 bis 113 Quadratmetern – werden über natürlich belichtete Stiegenhäuser und von Mittelgängen aus erschlossen. Der Großteil der Wohnungen ist zweiseitig übereck orientiert und so ausgerichtet, dass jede eine freie Fernsicht hat. Alle Wohnungen ver­fügen über einen privaten Freiraum. Der Innenbereich des Baufelds wurde in einem kooperativen Prozess mit den Planern der zwei angrenzenden Baufelder als intensiv durchgrüntes Zentrum für alle drei Bau­plätze konzipiert. Baumgruppen geben hier die Struktur vor und bilden einen durchgrünten Raum mit dazwischen liegenden Wiesenflächen. In den Grünräumen finden sich unterschiedliche Sitzgelegenheiten, Radabstellplätze, Beete mit Mischpflanzungen aus Gräsern und Stauden sowie den Erdgeschoßzonen vorgelagerte Bereiche für den Aufenthalt im Freien. Bei der Gemeinschaftsküche sind ein Ess- und Aufenthaltsbereich im Freien, der Gemeinschaftsgarten sowie der Kleinkinderspielplatz des Baufeldes angeordnet. 

Projekt
Live Life Long – Quartier am Seebogen, Bauplatz G13A,
Seestadt Aspern, 1220 Wien
Bauträger
Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft mbH, Wien
Architektur
Künstlerische Oberleitung: BWM Architekten und Partner ZT GmbH, Wien
Ausführungsplanung: u.m.a. Architektur ZT GmbH, Wien/Belgrad/Sofia

Statik
dorr - schober & partner, Wien

Landschaftsplanung
Simma Zimmermann Landschaftsarchitektinnen OG, Wien

Projektablauf
Wettbewerb 05/2017
Baubeginn 10/2019
Fertigstellung 11/2021

Projektdaten
Grundstücksfläche: 5290,85 m²
Bebaute Fläche: 2262,09 m²
Nutzfläche: 12.400 m²
Bruttogeschoßfläche: 16.248,17 m²
Anzahl Wohnungen: 153

Wettbewerbsdokumentation
ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE 5/2017 (334) 

Der Artikel als PDF


© Ulli Engleder

Andreas Steigersdorfer ist Architektenbetreuer bei JUNG.

Weiterlesen
© Ulli Engleder

Objektberater bei Somfy

Weiterlesen
© Wienerberger

Wienerberger: Vanessa Rausch, Leitung Business Development

Weiterlesen

Wolfgang Riederer hat Ende September die Geschäftsführung übernommen.

Weiterlesen
© Lafarge Österreich

Helmut Reiterer leitet das Lafarge Zementwerk in Mannersdorf

Weiterlesen
Quelle: Youngok Victoria Lee

Die Komponistin Youngok Victoria Lee präsentiert ihre graphischen Arbeiten zu ihren Kompositionen.

Weiterlesen
© Feyferlik/Fritzer

Wolfgang Feyferlik (*1957), Architekturstudium an der TU Graz, und Susanne Fritzer (*1967), Architekturstudium an der TU Graz und der Städelschule FFM

Weiterlesen
Alle Fotos: © Hertha Hurnaus

Neubau Volksschule Graz-Andritz / Hillinger Mayrhofer Architekten

Weiterlesen
© Architekt Anglberger

Das 2004 gegründete Architekturbüro wird von Architekt Heinz Anglberger mit seiner Mitarbeiterin Alexandra Überbacher geführt.

Weiterlesen
Alle Fotos: © David Schreyer

Quartiersentwicklung Campagne Reichenau, Baufeld 1, Innsbruck / Bogenfeld Architektur

Weiterlesen

Termine

BILDERBUCHKUNST

Datum: 12. Oktober 2022 bis 05. März 2023
Ort: MAK

Ausstellung: 100 BESTE PLAKATE 21.

Datum: 19. Oktober 2022 bis 05. Februar 2023
Ort: MAK

Die Natur als Vorbild

Datum: 26. Oktober 2022 bis 31. August 2023
Ort: Technisches Museum Wien, Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

7. Bildnerische Musik

Datum: 22. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Amerlingstrasse 13, 1060 Wien

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr