337 Wettbewerbe

FORUM WAG

© Foto: DI Heinz Plöderl
Das Modell des Gewinnerprojekts von Marte.Marte Architekten ZT GmbH.
© Foto: DI Heinz Plöderl

Neubau Bürogebäude/Wohn­anlage Landwiedstraße/Europastraße, Linz, OÖ

Ausloberin
Wohnungsanlagen Ges.m.b.H. Linz, Mörike­weg 6, 4025 Linz

Wettbewerbsbetreuung und Vorprüfung
Arch. DI Heinz Plöderl, Bernardingasse 14, 4600 Wels

Gegenstand des Verfahrens
Erlangung von Vorentwurfskonzepten für den Neubau eines Bürogebäudes mit integrierter Wohnanlage in Linz (Grundstück 2306/1).

Beurteilungskriterien
Städtebauliche Lösung, architektonische Lösung, funktionelle Lösung, wirtschaftliche Lösung

Teilnehmer
33 Architekturbüros wurden eingeladen, fünf davon haben nicht teilgenommen, 26 Projekte sind termingerecht eingelangt

Preisgerichtssitzungen
19./20. März 2018

Ergebnisse
1. Preis
Projekt 14
Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
Gegründet 1993
marte-marte.com

Projektbeurteilung
Ein dreigeschoßiger quadratischer Sockelbaukörper übernimmt sämtliche Büro­funktionen, die sich in spannenden Raumfolgen um einen dezentralen Innenhof entwickeln. Der gut proportionierte Hof belichtet die Innenbereiche und gliedert im Zusammenspiel mit festen Raumkörpern für Erschließungen und Nebenräumen die gesamte Arbeitslandschaft in Raumzonen unterschiedlicher Qualitäten und Atmosphären. Die Flexzonen organisieren sich im 1. und 2. Obergeschoß in direkter und logischer Zuordnung zu den Büros – Richtung Südosten orientiert. Die Höhe des Sockelbaus kommuniziert mit den Höhenentwicklung der Umgebungsstrukturen. Ein siebengeschoßiger Baukörper mit reiner Wohnnutzung wird parallel zur Landwiedstraße organisiert und auf den Sockel aufgesetzt. Die lineare Höhenstruktur wird in gut proportioniertem Abstand von der straßenbegleitenden Sockelkante abgerückt positioniert. Der Sockelbaukörper und die „Wohnscheibe“ bilden über die bündig ausgebildeten Stirnfassaden eine homogene Baufigur mit guter Ablesbarkeit der einzelnen Funktionsbereiche. Sämtliche Wohnungen sind laubengangartig erschlossen und Richtung Südwesten orientiert. Eine sekundäre Belichtung über den Laubengang ist möglich. Die Besucherparkplätze sind im Südosten im Bereich des Haupteinganges angeordnet. Die erforderlichen Tiefgaragenplätze samt Kellerräumen werden in zwei Untergeschoßen organisiert – die Tiefgaragenrampen sind erschließungstechnisch getrennt und liegen in baulicher Einheit im Südwesten des Grundstückes. Das Projekt besticht in der präzisen städtebaulichen Setzung, in der guten Verteilung der Baumassen und im klaren architektonischen Ausdruck. Es unterstützt die WAG in ihrer Grundhaltung und Firmen­philosophie mit einem zurückhaltenden selbstbewussten und klaren architekto­nischem Erscheinungsbild. Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin das Projekt mit den Empfehlungen/Auflagen zur weiteren Bearbeitung und Realisie­rung.

2. Preis
Projekt 22
Urmann ­Radler ZT GmbH, Linz
Gegründet 2010
urmannradler.at

3. Preis
Projekt 18
Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH, Bregenz
Gegründet 2009
bzzt.at

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 336. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr