350 Produkte & Systeme

Feuerverzinkt

© Zinkpower
Stahl- und Aluminium­elemente sind tragende Bestandteile des neu errichteten Bürogebäudes.
© Zinkpower

Green Innovation Building K21, Brunn am Gebirge / Ruczka ZT Architekten

Das 2020 fertiggestellte Green Innovation Building „K21“ der ­Kimba GmbH in Brunn am Gebirge ist schon jetzt ein architektonisches Highlight. Weitläufige Büroareale verbinden sich mit Lagerhallen von unterschiedlichster Flächenausdehnung. Um diese offenen Gebäudestrukturen realisieren zu können, war der umfassende Einsatz von Stahl, bevorzugt von feuerverzinktem Stahl, Voraussetzung. Den Zuschlag für die Feuerverzinkung sowie die Pulverbeschichtung der Stahlelemente erhielt die Zinkpower-Gruppe.

Das Innere des Gebäudes wird durch eine offene Struktur mit großzügig gestaltetem Foyer dominiert. Die nach außen weitestgehend geschlossenen Lagerebenen werden mittels einer vorgehängten weißen Lochblechfassade kaschiert, während diese gleichzeitig den Baukörper als Ganzes in Szene setzt. Die Lochblechfassade selbst sowie die geometrische Struktur, die den Eingangsbereich markiert, sind aus Aluminium hergestellt.

Die Unterkonstruktion der Fassade, das Dachtragwerk des Foyers sowie sämtliche Geländer sind aus feuerverzinktem Stahl gefertigt. Das gilt auch für die drei je 13 Meter langen Stahlbrücken, die im Inneren des Komplexes die Ebenen verbinden und kurze Wege zwischen den einzelnen Lagereinheiten ermöglichen.
Feuerverzinkter Stahl wird hier nicht nur wegen seiner Stabilität, seiner Flexibilität und Vielseitigkeit, sondern auch wegen seiner Nachhaltigkeit eingesetzt; so kann er in der Anwendung verlustfrei recycelt werden. Auf diese Weise geschützt kann Stahl seine spezifischen Funktionen in der vorherrschenden, mäßig aggressiven Umgebung deutlich über fünfzig Jahre aufrechterhalten. Die energie­neutrale Bauweise sorgt auch für geringe Betriebskosten. Die Photovoltaikanlage zählt mit einer Jahresleistung von rund 500.000 kWh Strom zu den größten Eigenverbrauchskraftwerken
in Niederösterreich.

Informationen
zinkpower.com

Der Artikel als PDF


Graphisoft lädt Architekten und Ingenieure zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Interdisziplinärer Planungswettbewerb mit zwei Phasen. Bewerbungsschluss 28. Januar 2021 (18.00 Uhr MEZ)

Weiterlesen

Die Ausschreibungsphase für den Brick Award 2022 hat begonnen. Bis 8. April 2021 können Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
News Editorial

2020 – ein Weckruf

2020 war ein bedeutungsvolles und herausforderndes Jahr. Das Beste, das man über 2020 sagen kann, ist, dass es bald vorbei ist.

Weiterlesen
© Pittino & Ortner

„Architektur dient nicht sich selbst.“

Weiterlesen
© LC4

Das Wettbewerbsareal liegt am östlichen Rand des Stadtteils Pradl an der Schnittstelle zwischen strukturell sehr unterschiedlich geprägten Gebieten.

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Sirius Aspern J4, Wien // Arkitektfirma Helen & Hard / WGA ZT GmbH

Weiterlesen
© LC4-architektur

„Architektur im Prozess“ entsteht durch ständigen Dialog von Form und Funktion sowie kontextueller Faktoren.

Weiterlesen
© Team Architekturhalle

„Das Zusammenspiel von Proportion, Raumzuschnitt, Materialität und Licht bestimmt das Gebaute.“

Weiterlesen
© Architekturhalle

Die Wettbewerbsaufgabe stellte die dritte und vierte Baustufe des gesamten Vorhabens „Südtiroler Siedlung Pradl-Ost“ der NHT dar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr