350 Produkte & Systeme

Feuerverzinkt

© Zinkpower
Stahl- und Aluminium­elemente sind tragende Bestandteile des neu errichteten Bürogebäudes.
© Zinkpower

Green Innovation Building K21, Brunn am Gebirge / Ruczka ZT Architekten

Das 2020 fertiggestellte Green Innovation Building „K21“ der ­Kimba GmbH in Brunn am Gebirge ist schon jetzt ein architektonisches Highlight. Weitläufige Büroareale verbinden sich mit Lagerhallen von unterschiedlichster Flächenausdehnung. Um diese offenen Gebäudestrukturen realisieren zu können, war der umfassende Einsatz von Stahl, bevorzugt von feuerverzinktem Stahl, Voraussetzung. Den Zuschlag für die Feuerverzinkung sowie die Pulverbeschichtung der Stahlelemente erhielt die Zinkpower-Gruppe.

Das Innere des Gebäudes wird durch eine offene Struktur mit großzügig gestaltetem Foyer dominiert. Die nach außen weitestgehend geschlossenen Lagerebenen werden mittels einer vorgehängten weißen Lochblechfassade kaschiert, während diese gleichzeitig den Baukörper als Ganzes in Szene setzt. Die Lochblechfassade selbst sowie die geometrische Struktur, die den Eingangsbereich markiert, sind aus Aluminium hergestellt.

Die Unterkonstruktion der Fassade, das Dachtragwerk des Foyers sowie sämtliche Geländer sind aus feuerverzinktem Stahl gefertigt. Das gilt auch für die drei je 13 Meter langen Stahlbrücken, die im Inneren des Komplexes die Ebenen verbinden und kurze Wege zwischen den einzelnen Lagereinheiten ermöglichen.
Feuerverzinkter Stahl wird hier nicht nur wegen seiner Stabilität, seiner Flexibilität und Vielseitigkeit, sondern auch wegen seiner Nachhaltigkeit eingesetzt; so kann er in der Anwendung verlustfrei recycelt werden. Auf diese Weise geschützt kann Stahl seine spezifischen Funktionen in der vorherrschenden, mäßig aggressiven Umgebung deutlich über fünfzig Jahre aufrechterhalten. Die energie­neutrale Bauweise sorgt auch für geringe Betriebskosten. Die Photovoltaikanlage zählt mit einer Jahresleistung von rund 500.000 kWh Strom zu den größten Eigenverbrauchskraftwerken
in Niederösterreich.

Informationen
zinkpower.com

Der Artikel als PDF


Serielles Bauen, Kreislaufwirtschaft und zahlreiche Anforderungen an das "Neue Bauwerk" erfordern neues, ganzheitliches Denken der Immobilie in einem…

Weiterlesen

Die ARCHITECT@WORK 2020 in Wien geht mit voller Kraft voraus und stellt ein starkes Vortragsprogramm vor!

Weiterlesen
© Saint-Gobain RIGIPS
Produkte & Systeme

Ungleich kompliziert

Der Übergang von Asymmetrie zu Symmetrie im Inneren der Landes­galerie NÖ Krems stellte den Trockenausbau vor große Herausforderungen.

Weiterlesen
© Darko Todorovic für cukrowicz nachbaur architekten

„Das Gefühl ist feinfühliger als der Verstand scharfsinnig.“

Weiterlesen
© Bruno Klomfar
Produkte & Systeme

Kreise in Bewegung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich I Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Christian Postl

Eine internationale Architektenjury hat von 385 eingereichten Objekten aus 26 Baumit-Ländern 36 Finalisten gewählt. Kein Land hat so viele Objekte im…

Weiterlesen
© Marte.Marte Architekten

Die Architekten Bernhard und Stefan Marte über die Geschichte des „Hitler-Geburtshauses“ und die speziellen Herausforderungen beim…

Weiterlesen
© Günter König

Messe Dornbirn, Halle 5 / Zaffignani Architektur

Weiterlesen
© Jakob Mayer

„The best locations on earth are already taken. New ones can only be invented.“

Weiterlesen
© Ditz Fejer
Produkte & Systeme

Gleichmäßiges Fugenspiel

Öko-Territorium Paris-Saclay: Inspiriert vom Erfolg des Silicon Valley entsteht ein wissenschaftliches und technologisches Zentrum südlich der…

Weiterlesen

METALL + GLAS 2019

LESEN


Termine

ARCHITECT@WORK 2020 Wien

Datum: 14. Oktober 2020 bis 15. Oktober 2020
Ort: Wiener Stadthalle

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten