Ausschreibungen

ETHOUSE Award 2022 – Preis für energieeffizientes Sanieren

© Kurt Hoerbst
Sieger ETHOUSE Award 2020 „Öffentliche Bauten“: Seniorenwohnhaus Haus Penzing, Wien. Architektur: Karl und Bremhorst Architekten, Verarbeitung: DI Wilhelm Sedlak GmbH
© Kurt Hoerbst

Call for projects: Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme lobt Preis zum elften Mal aus.

Zum elften Mal vergibt die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG) den ETHOUSE Award. Der Preis würdigt Gebäudesanierungen, die ein gestalterisches, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Herangehen an Energieeffizienz unter Beweis stellen. Bewertungskriterien sind die Ausführungsqualität, der Umgang mit dem Altbestand, die architektonische Umsetzung sowie der Umfang der Energieeinsparung. Einreichungen sind in den drei Kategorien öffentliche und gewerbliche Bauten sowie Wohnbau möglich. Neben PlanerInnen werden auch die verarbeitenden Betriebe ausgezeichnet. Der mit 12.000 Euro dotierte Preis wird am 9. März 2022 in Wien verliehen.

Österreichs beste Gebäudesanierungen

Klimafreundliche Gebäudesanierungen? Nicht nur das: Thermische Gebäudeeffizienz, ästhetische Architektur und Ausführungsqualität treffen bei den ETHOUSE Award Siegerprojekten zusammen. Unter diesen Aspekten sucht die Jury des ETHOUSE Award 2022 nach Österreichs besten Gebäudesanierungen. Zum elften Mal werden diese Pate stehen für das Effizienzpotenzial im Gebäudebereich. „Für die Klimaneutralität muss dieses Potenzial unbedingt gehoben werden“, urgiert Clemens Hecht, Sprecher der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG). Denn die thermische Gebäudesanierung ist eine wesentliche Maßnahme für den Weg aus der Klimakrise.

Mit der Ausschreibung des ETHOUSE Awards wird öffentlichkeitswirksam in Erinnerung gerufen, dass die beste Energie jene ist, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Denn jeder Energieverbrauch bedeutet Umwelteffekte und finanzielle Aufwendungen. Und schließlich können mit einer Fassadendämmung bis zu 95 Prozent Energie eingespart werden.

Neben der Auszeichnung für den Vollwärmeschutz erhalten die Preisträger auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit. Dotiert ist der ETHOUSE Award mit 12.000 Euro.

 

Teilnahmebedingungen

Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich. Eingereicht können Objekte werden, die mit 4.11.2018 oder später fertig gestellt worden sind. Ausschreibungsbeginn ist ab sofort, Einreichende der 4. November 2021.

 

Jurymitglieder 2022:

Renate Hammer, Architektin, Institute of Building Research & Innovation

Clemens Hecht, Sprecher ARGE QG WDS

Martin Kargl, Herausgeber und Geschäftsführer wohnnet Medien

Christine Müller, Architekturpublizistin

Ralf Pasker, Geschäftsführer EAE – European Association for External thermal insulation composite systems

Heinz Plöderl, Architekt, PAUAT ZT GmbH

Christian Pöhn, Stadt Wien, Magistratsdirektion Bauten und Technik, Energieeffizienz- und Klimaschutzangelegenheiten im Gebäudesektor

 

ETHOUSE Award 2022

Einreichbeginn ab sofort, Einreichende: 4. November 2021, 12:00 Uhr

Unterlagen:
Sanierungskonzept / Projektdokumentation
Energieausweis / Energieausweisberechnung
Kurzbeschreibung des Projekts (Word-Format: ca. 2000 Zeichen)
bildliche Dokumentation der Objekte inkl. Material anhand von Fotos und Plänen
(ausschließlich im Format .jpg, 300 dpi, CMYK, druckfähig)

Alle Unterlagen digital an: ethouse@remove-this.waermedaemmsysteme.at

Den Ausschreibungsfolder gibt es HIER

Informationen: www.ethouse.waermedaemmsysteme.com


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr