354 Wettbewerbe

Erweiterung des Georg von Peuerbach-Gymnasiums, Linz

Grundriss Erdgeschoß des Siegerprojekts

Auftraggeberin (Ausloberin): Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Unternehmensbereich Schulen, Linz

Gelebte Intention der Schule ist der Wandel des alten Bildes der Schule von belehrender zu lernender Schule. Durch die neue Lernkultur und das pädagogische Konzept weg von reiner Wissensvermittlung hin zu Kompetenzstärkung, Ganztagesbetreuung, Inklusion etc. wird die Schule als Lern- und Lebensort begrif­fen, an dem mehr und mehr Zeit und Raum für selbstorganisiertes, praktisches Lernen verwendet wird. Aufgabenstellung ist die Erweiterung des Gymnasiums um elf Klassen auf insgesamt 40 Klassen inkl. zusätzlicher Sonderunterrichtsräume, Nachmittagsbe­treuungsbereich, einem Mehrzwecksaal und Lehrerarbeitsbereich. Die Unterstufe wird zukünftig 6-zügig und die Oberstufe 4-zügig geführt, 1000 Schüler und Schülerinnen werden von ca. 100 Lehrenden betreut.

Verfahrensorganisation: grabner I konrad architektinnen
Art des Verfahrens: EU-weiter, offener, einstufiger Wettbewerb im Oberschwellenbereich mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanungsleistungen

1. Preis
waax Architekten ZT GmbH (Linz), waax.at

Projektbeurteilung (Ausz. Juryprotokoll)
Ein Projektvorschlag, der die geforderten Themen erfüllt, aber darüber hinausgehend wesentliche neue Qualitäten hinsichtlich Städtebau, Erschließung, Raumgestaltung und Pädagogik sowie Verknüpfung Innenraum zu Außenraum anbietet und somit dem Georg von Peuerbach-Gymnasium einen neuen Impuls für die Zukunft verleiht.

2. Preis: Manfred Waldhör Architektur ZT-GmbH (Linz), architekt-waldhoer.at

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 354. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr