347 Editorial

Erdverbunden, archaisch und kompromisslos

Foto: © Raphael Kanfer

Die neue Ausgabe widmet sich ganz dem Thema Massivbau. Aus diesem Grund wird das ARCHITEKTURJOURNAL WETTBEWERBE im Dezember international.

von: Roland Kanfer

Auf unseren Streifzügen durch Deutschland, die Schweiz, Belgien, Frankreich, Mexiko, Oman, Katar, Austra­lien – und selbstverständlich Österreich – präsentieren wir herausragende Architektur in Sichtbeton, Sichtziegelmauerwerk und Naturstein. Dass Architektinnen und Architekten das Gestalten mit diesen erdverbundenen, archaischen und kompromisslosen Materialien lieben, weiß die Baustoffindustrie, und sie weiß auch, wie sie die Baukünstler locken kann. Ob Ziegel-, Beton- oder Natursteinawards – baustoffspezifische Architekturauszeichnungen boomen. Einer der Preisträger des deutschen Ziegelpreises 2019, das mit einer Fassade aus Handformklinkerziegeln errichtete Wohnhaus am Buddenturm in Münster, wurde zugleich vom Deutschen Architektur Museum Frankfurt zum Haus des Jahres 2019 gewählt. Der Neubau des Historischen Museums Frankfurt wurde 2018 mit dem Deutschen Natursteinpreis ausgezeichnet. Und die Erweiterung des Sprengel Museums in Hannover, ein Quader aus grauem Sichtbeton, bekam den deutschen Architekturpreis Beton 2017.
Grauer Sichtbeton ist auch das Markenzeichen der von Alexa Zahn geplanten Volksschule in der SmartCity Graz, die wir in dieser Ausgabe präsentieren. Deren Wettbewerb hatten wir 2016 dokumentiert. Damit bleiben wir, trotz des internationalen Rundblicks in dieser Ausgabe, selbstverständlich unserer Blattlinie treu und begleiten Projekte vom Wettbewerbsgewinn bis zur Realisierung.

Ironisch-kritisch
Gustav Peichl (1928–2019) hat das Klischee des langlebigen Architekten bedient. Erst im Alter von 78 Jahren, 2006, übergab er sein Büro an seine Nachfolger, die den Namen Peichl als Marke bis 2012 weiterführten. Eloquent, scharfsinnig und ironisch-kritisch blieb der als Ironimus einer breiten Öffentlichkeit bekannte Kommentator aber auch danach. Er hatte in den 1950er-Jahren die Karikatur als gezeichneten politischen Kommentar etabliert und setzte mit seinen ORF-Landesstudios architektonische Landmarks. Der Schüler von Clemens Holzmeister war ein Verfechter der rationalen, funktionalen, nicht an Moden orientierten ­Archi­tektur. Am 17. November verstarb Gustav Peichl im ­92. Lebensjahr.

Liebe Leserinnen und Leser, das gesamte Team des ARCHITEKTURJOURNAL WETTBEWERBE wünscht Ihnen erholsame und friedliche Feiertage sowie einen guten Jahresbeginn!


North Africa and the Iberian Peninsula, 700–1800

Weiterlesen
Die Zentrale des BIG-Konzerns im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Viertel Zwei  © David Schreyer

Die BIG verpflichtet alle Neubauten und Generalsanierungen zur Erreichung von mindestens 750 klimaaktiv-Punkten.

Weiterlesen
© iStock

Die Natursteinbeläge auf Europas Straßen und Plätzen erzählen Geschichte. Generationen von Menschen haben Gebrauchsspuren hinterlassen. Genau diese…

Weiterlesen
Die von der Decke abgependelten Lighting Pads von Nimbus           sind akustisch wirksam, liefern direktes und indirektes Licht und schaffen ein lebendiges Lichtspiel an der Decke.  © weinbrenner.single.arabzadeh.architekten / D. Talebi

Die Wirkung von Geräuschen auf den menschlichen Körper ist biologisch nachweisbar. Aus diesem Grund wird Lärm und die Art, wie damit umgegangen wird,…

Weiterlesen
(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten