357 Thema

Ein Netz aus Beton und Kupfer

© Rieder Group / Ditz Fejer
© Rieder Group / Ditz Fejer

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Godesberger Allee, Bonn / Chapman Taylor Architekten

Lisenen aus Beton und Kupfer verleihen diesem Bürokomplex des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Bonn ein Relief an einer ansonsten geradlinig gehaltenen Fassade. Das von Chapman Taylor Architekten aus Düsseldorf geplante und 2020 fertiggestellte Gebäude wurde in die Struktur des ebenfalls dunkel gehaltenen Nebengebäudes eingebettet. Die scharfkantigen Formteile aus Glasfaserbeton kontrastieren mit ihrer rauen Haptik mit dem zurückhaltenden Glanz der Kupferelemente. Diese sind in jedem zweiten Achsfeld geschoßhoch angeordnet, springen von Geschoß zu Geschoß um je ein Feld und bilden somit eine gitterartig anmutende Netzstruktur.

Die in liquid black gehaltenen Elemente formparts.fab des österreichischen Betonherstellers Rieder bestehen aus 13 mm dünnem Glasfaserbeton in der Oberflächenausprägung ferro und können individuell und maßgeschneidert in vielen Farben, Oberflächen, Texturen und Formen bis zu sieben Meter lang produziert werden. Die scharfkantigen Fassadenelemente werden aus mehreren Teilen zusammen­gefügt und sind demnach vergleichsweise leicht und einfach bei der Installation zu handhaben. Die geformten Elemente können mit den flachen concrete skin Paneelen optimal kombiniert werden. 

Informationen
rieder.cc

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr