Haus und Wohnen 2020 Haus + Wohnen

Eigenständig und nahe zugleich

© KREINERarchitektur ZT GmbH
Die großformatigen Faserzement-Fassaden­tafeln lassen den hellen Bau­körper angenehm warm erscheinen.
© KREINERarchitektur ZT GmbH

Einliegerwohnung H., Irdning / KREINERarchitektur ZT GmbH

Das Wohnhaus Haindl liegt am Rande einer Einfamilienwohnhaussiedlung in ruhiger Lage, nahe dem Zentrum von Irdning. Die leichte Hanglage bietet einen unverbauten Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Die Aufgabe bestand darin, eine barrierefreie Wohneinheit zu errichten. Der Baukörper sollte zurückhaltend gestaltet werden, um sich an jeden Bewohner individuell anzupassen und mit wenigen Einrichtungsgegenständen den Charakter der Bewohner wiederzugeben. Das Grundstück und die bestehende Bebauung gaben eine Positionierung im Süden vor. Der steirische Architekt Gerhard Kreiner und sein Team entwarfen einen schlanken, längsgestreckten Baukörper, der genügend Raum zum Bestand und zugleich Schutz zur Straße und vor der Öffentlichkeit bildet. Der untergeordnete Baukörper orientiert sich am Hauptgebäude sowie der umliegenden Bebauung und nimmt die übli­che Dachform auf. Die getrennten Baukörper ermöglichen ein eigenständiges, ungestörtes Wohnen beider Genera­tionen, gleichzeitig erlaubt die Nähe die Versorgung im Alter. Der Garten gilt als Bereich der Begegnung und wird gleichermaßen genutzt.

Schlichter Baukörper
Durch den eingeschoßigen Baukörper und die Wahl eines Satteldaches mit einer geringen Traufhöhe bleiben Pool und Garten uneingeschränkt belichtet. Den Abschluss Richtung Osten bildet das Bestands­gebäude. An der westlichen Grundgrenze wurde ein Sichtschutz errichtet, der durch seinen Verlauf Schutz bietet, jedoch den Ausblick nach Westen nicht einschränkt und zusätzlich eine Anpassung des Geländes zulässt. Der Baukörper wurde möglichst schlicht ausgeführt und ist durch die wenigen, klar definierten Öffnungen charakterisiert, die bewusst Ein- und Aus­blicke zulassen. Die Garderobe wird von oben natürlich belichtet, im Wohnbereich zeigt sich der Ausblick über den Garten in die umliegende Bergwelt. Die schmale Oberlichte zur Straße lässt ebenfalls Ein- und Ausblicke zu. Die Konstruktion wurde als Holzriegelbau ausgeführt, der zugleich eine kurze Bauzeit sowie hohe Genauigkeit ermöglichte und weitere Vorteile bei der Abwicklung der Details brachte. Die großformatigen Faserzement-­Fassadentafeln brachten die gewünschte Haptik, um den hellen Baukörper angenehm warm erscheinen zu lassen. Zugleich ermöglichte die Fassadentafel ein einheitliches Material an der gesamten Gebäudehülle.

Der Gedanke der Zurückhaltung wird in den Innenräumen bestärkt. Sämtliche Einbaumöbel, Wände und Boden nehmen sich mit der hellen Oberfläche zurück. Ausgewählte, zum Teil antike Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände, treten in den Vordergrund. Dieser Kontrast spiegelt den Charakter der Bauherren wider und bietet einen harmonischen Wohnraum.

Projekt
Einliegerwohnung H., Irdning-Donnersbachtal (Stmk)

Bauherr
Maria und Walfred Haindl

Planung
KREINERarchitektur ZT GmbH, Gröbming (Stmk), kreinerarchitektur.at

Projektdaten
Grundstücksfläche: 954,7 m²
Bebaute Fläche: 86,37 m²
Nutzfläche: 64,69 m²
Planungsbeginn: 2016
Baubeginn: 2017
Fertigstellung: 2017

Baumaterialien
Fassade: Faserzementplatten Großformat, weiß, geklebt
Wände: Holzriegelbau 32 cm KVH, (2 x 16er Riegel)
Dämmmaterial: Mineralwolle
Fenster: Holz-Aluminium (Dreifach-glas), Fichte weiß lasiert, Alu schwarz

Der Artikel als PDF


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr