321 Thema

Die Stadt vom Reißbrett

Auroville, eine „universelle Stadt“ in Südindien, geplant vom französischen Architekten Roger Anger. © lchl

Die Geschichte geplanter Städte ist so alt wie die Geschichte der Stadt selbst. Machtpolitische Strategien autokratischer Herrscher waren ebenso Beweggründe für die Anlage von Planstädten wie humanistische Überlegungen.

331 v. Chr. gründete Alexander der Große Alexandria, 762 n. Chr. wurde Badgad als Zentrum einer neuen Kalifendynastie begründet. Als erste militärische Planstadt der Neuzeit gilt das maltesische Valletta, das nach der Zerstörung durch die Osmanen 1565 nach neuesten militärischen Erkenntnissen mit orthogonalem Straßennetz neu aufgebaut wurde. Noch heute bestehende Beispiele für sternförmige Anlagen sind das von Vespasiano Gonzaga ab 1554 auf hexagonalem Grundriss errichtete Sabbioneta und das als neunzackige Festung mit radialen Straßen konzipierte Palmanova. Für Ludwig XIV. plante Sébastien Le Prestre de Vauban Festungsstädte wie das sechseckige Saarlouis und das achteckige Neuf-Brisach – ihr orthogonales Straßennetz erlaubte eine einfache Verteidigung mit Kanonen.

Auch Residenzstädte sind Klassiker der Stadtplanung. Das Schloss bildet den jeweiligen Fluchtpunkt der axial verlaufenden Straßen der Städte, die nicht selten den Namen ihrer geistigen Schöpfer tragen: Die zahlreichen Friedrichs, Wilhelms, Ludwigs und Karls mitteleuropäischer Dynastien haben sich u. a. in Ludwigslust (Mecklenburg), Ludwigsburg (Baden-Württemberg), Karlshafen (Nordhessen) und dem badischen Karlsruhe verewigt, das heuer seinen 300. Geburtstag feiert: 32 Straßen führen Sonnenstrahlen gleich vom Zirkelpunkt des Schlossturmes weg. Der Stadtgrundriss, der dem Gründer Karl Wilhelm, Markgraf von Baden-Durlach, angeblich im Traum erschien, mutet nachgerade lyrisch an im Vergleich zum strikten Quadratsystem etwa von Mannheim – dort tragen, ähnlich wie im namensähnlichen, aber jüngeren Manhattan, die Straßen keine Namen, sondern Buchstaben und Zahlen. Oft waren rigide orthogonale Straßennetze auch das – offenbar inspirierende – Ergebnis feuerschutztechnisch begründeter Wiederaufbauten abgebrannter Siedlungen: so etwa in Le Corbusiers 1795 neu gebauter Geburtsstadt La-Chaux-de-Fonds oder in Neuruppin, wo Friedrich Schinkel geboren wurde.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier

 


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr