347 Projekte

Die Philosophie des Ziegels

© Philippe van Gelooven
Das Gebäude ist eine ­komplexe Kombination aus drei unterschiedlich geformten Baukörpern.
© Philippe van Gelooven

Nelissen Bricks, Lanaken / Architectengroep PSK & UAU collectiv

Das rasche Wachstum des belgischen Ziegel­herstellers Nelissen Bricks von einem Familienunternehmen zu einem modernen internationalen Ziegelhersteller verlangte ein entsprechendes Gebäude, in dem die Produkte ausgestellt werden können. Diesen hohen Anspruch versuchten die Architekturbüros Architectengroep PSK und UAU collectiv aus Belgien mittels einer komplexen und innovativen Kombination aus drei unterschiedlich geformten und gestapelten Baukörpern umzusetzen, die innen und außen des Gebäudes scheinbar miteinander verschmelzen lassen.

Das Erdgeschoß ist U-förmig angelegt und öffnet sich den Besuchern zur Straße hin. Das erste Obergeschoß in Form eines Parallelogramms ist ein Galeriegeschoß mit Blick auf den Eingangsbereich und erlaubt Besichtigungen rund um diesen Hof. Das zweite Obergeschoß, ebenfalls ein Galeriegeschoß, ist wiederum U-förmig angelegt, öffnet sich aber zur Produktionshalle hin. Ein verglastes Sheddach versorgt diesen mehrgeschoßigen Luftraum optimal mit Licht.

Das neue Firmengebäude spiegelt die Philosophie des Unternehmens wider. Es beinhaltet digitale Experimentierräume für Designer, einen Experimentierraum mit einem großen gewölbten 180 Grad-Bildschirm und Versammlungsräume, die für Projekt- oder andere Besprechungen reserviert werden können. Das Atrium wurde komplett mit den vom belgischen Produktdesigner Roel Vandebeek entworfenen „Dubio“-Ziegeln gestaltet. Dabei handelt es sich um einen Ziegel mit wahlweise symmetrischen und asymmetrischen Schattenfugen, die den Eindruck von zwei aufeinandergestapelten Ziegeln vermitteln. Die im Eingangsbereich mit diesen Ziegeln in Schrägstellung errichtete Mauer empfängt den Besucher und signalisiert ihm Entschleunigung. Transparenz zieht sich durch das gesamte Gebäude, ebenso wie der Versuch, Baustoffe innovativ einzusetzen. So sind die auskragenden Bauteile an ihren Unterseiten mit wärmegedämmten Fassadenelementen verkleidet, auf deren Gleitführungen an der Vorderseite Ziegelfliesen appliziert wurden. Solche Ziegelfliesen sind sogar an einigen Verglasungen im ersten Obergeschoß zu finden.

Projekt
Bürogebäude Nelissen Bricks, Kiezelweg 458–460, 3620 Kesselt-Lanaken (Belgien)

Bauherr
Nelissen Steenfabrieken, Kesselt-Lanaken, nelissen.be

Architektur
Architectengroep PSK & UAU collectiv , architectengroeppsk.be, uaucollectiv.com

Statik
V2S bvba, v2s.be

Projektdaten
Grundstücksfläche: 8227 m²
Bruttogeschoßfläche: 1949 m²
Nutzfläche: 1640 m²
Bebaute Fläche: 544 m²

Projektablauf
Planungsbeginn 2012
Baubeginn 10/2016
Fertigstellung 12/2018

Der Artikel als PDF.


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr