Haus+Wohnen 2021 Haus + Wohnen

Die Augen des Hauses

Haus Neusiedl, X Architekten © Gebhard Sengmueller
Isolierglas hat auch als vollflächige Verglasung hohe Wärmedämmfunktion.
Haus Neusiedl, X Architekten © Gebhard Sengmueller

Neben dem Anspruch an Design müssen Fenster klare Sicht, Schutz vor Wind, Hitze und Kälte, Schallschutz und Einbruchschutz bieten.

Geschmäcker sind verschieden, die Baustile unterschiedlich und Wohntypen individuell. Gerade Fenster und Haustüren unterstreichen die Architektur und damit den Charakter eines Hauses maßgeblich. Neben dem Anspruch an Design und gute Verarbeitung müssen Fenster vielfältigste Anforderungen erfüllen: klare Sicht, Schutz vor Wind, Schlagregen, Hitze und Kälte, Schallschutz und Einbruchschutz.

Floatglas
Flüssiges Gemisch aus 60 Prozent Quarzsand, 20 Prozent Kalk und Dolomit sowie Soda, Sulfat und Altglas fließt über ein Bad aus flüssigem Zinn, sodass Spiegelglas entsteht. Glasmenge, Viskosität und Bandgeschwindigkeit bestimmen die Dicke. Nach dem spannungsfreien Abkühlen wird das Glas in große Tafeln geschnitten.

Mehrscheiben-Wärmeschutzglas
Dieses besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die am Rand durch Abstandhalter auf Distanz gehalten und durch einen elastischen Dichtstoff verbunden werden. Im Scheibenzwischenraum befindet sich eine Edelgasfüllung. Wird aufgrund der besseren Dämmung und der behaglicheren Oberflächentemperatur häufig eingesetzt.

Zwei-Scheiben-Wärmeschutzglas
Der Ug-Wert moderner Zwei-Scheiben- Wärmeschutzverglasungen ist etwa dreimal so hoch wie jener von alten Verbundfenstern. Bewirkt wird diese Verbesserung durch eine hauchdünne Metallbeschichtung am Glas und Edelgasfüllung im Scheibenzwischenraum.

Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung
Für ein Passivhaus ist der Einsatz von Drei-­Scheiben-Wärmeschutzverglasungen mit Edelgasfüllung und zwei Beschichtungen Bedingung. Beim Drei-Scheiben-Wärmeschutzglas halbiert sich der Ug-Wert nochmals.

Dreifach-Solarglas
Einige Fensterhersteller bieten ein Dreifach-Isolierglas an, das eine extrem hohe Wärmedämmung kombiniert mit transparenten Beschichtungen aufweist. Der Gesamtenergiedurchlass ist um 20 Prozent höher als bei einer Dreifach-Standard­verglasung. Dadurch erhöht sich auch der solare Energiegewinn um 20 Prozent.

Oberflächentemperatur am Glas
Je kleiner die Temperaturdifferenz zwischen Raumluft und Glasoberfläche wird, umso behaglicher wird es im Raum. Bei schlechten U-Werten entstehen kalte Glasoberflächen, wodurch sich Menschen in der Nähe unbehaglich fühlen. Bei 18 °C an der Glasscheibe kann man sich problemlos neben großen Verglasungen aufhalten, benötigt keine Heizkörper unter dem Fenster und es entsteht keine Zugluft im Haus.

Kunststofffenster
Kunststofffenster sind die preisgünstigste Variante. Sie sind feuchteunempfindlich, wartungsarm, biegsam und haben eine niedrige Wärmeleitfähigkeit. Es sind verschiedenste Modelle in den unterschiedlichsten Designausführungen erhältlich.

Kunststoff-Alu-Fenster
Weiße Kunststofffenster sind nach wie vor der Renner unter allen verkauften Fenstern. Viele Kunden tendieren aber bereits zum Kunststoff-Alu-Fenster – und das nicht ohne Grund. Die Aluminiumschale an der Außenseite ist nicht nur pflegeleichter, sie lässt sich auch in vielen Farben und Strukturen gestalten. Edelstahl- oder Metallicdekor-Farben, aber auch Beige- und Brauntöne werden neben den unzähligen Grautönen immer stärker nachgefragt.

Holzfenster
Holz schafft Atmosphäre und positives Raumklima. Der älteste Fensterwerkstoff Holz hat nie seine Bedeutung im Hausbau verloren. Vor allem durch das immer stärker werdende Bewusstsein zum nachhaltigen Bauen greifen viele Menschen zum Holzfenster. Holz ist allerdings witterungsanfällig, Holzfenster müssen daher in regelmäßigen Abständen gestrichen werden.

Holz-Alu-Fenster
Wird an der Außenseite eines Holzfensters eine Aluminiumschale angebracht, so ist dieses Holz vor Verwitterung geschützt und das Fenster ist damit langlebiger. Bei modernen Holz-Alu-Fenstern wird die Alu-Schale mit entsprechendem Abstand vom Holz hinterlüftet montiert, sodass die Feuchtigkeit, die vom Wohnraum durch das Holz ins Freie drängt, austrocknen und keine Schäden im Holz verursachen kann. Ein spezieller Schaum, der sich zwischen Holz und Aluminium befindet, sorgt zusätzlich für Wärmeschutz und gute U-Werte.

Verbundfenster
Bei Verbundfenstern ist der Sonnen- und Sichtschutz zwischen den Fensterscheiben integriert. Das hat nicht nur Vorteile beim Putzen, denn durch die Glasscheiben ist die Jalousie vor Wind, Wetter und Verschmutzung geschützt. Auch bei Sanierungen oder Fassaden, an denen keine Rollläden angebracht werden dürfen, müssen Sie nun nicht mehr auf einen Sonnenschutz verzichten. Verbundfenster sind in den Materialien Holz/Alu und Kunststoff/Alu erhältlich.

Aluminiumfenster
Aluminiumfenster sind formstabil und damit nahezu wartungsfrei, energieeffizient und müssen nie gestrichen werden. Die hohe Wirtschaftlichkeit ergibt sich aufgrund der langen Lebensdauer und einer beständigen Funktionsfähigkeit. Alle Größen und Formen in allen architektonischen Stilen sowie Hunderte Farben können gewählt werden. Aufgrund der optimalen Tragfähigkeit ohne Verwinden ist Aluminium auch der perfekte Werkstoff für große Lichtflächen mit schlanken Profilen, durch welche ein offenes, angenehmes Wohngefühl entsteht. Aluminiumprofile werden nach ihrem Einsatz ohne Qualitätsverlust recycelt und stehen durch Einschmelzen wieder als hochwertiges Metall zur Verfügung. 

Der Artikel als PDF


SAVE THE DATE

Weiterlesen

Building future together

4. November 2021, MAK Wien

Weiterlesen
Quelle: Screenshot
Ausschreibungen

Stadt der Zukunft

Die 9. Ausschreibung des FTI-Programms „Stadt der Zukunft“ steht unter dem Leitgedanken „Klimaneutrale Stadt – Mit FTI zum Innovation Leader“.

Weiterlesen

Bauträgerwettbewerb für 150 geförderte Wohneinheiten auf sechs Liegenschaften im 21. und 22. Bezirk ausgeschrieben.

Weiterlesen

Die Concrete Design Competition, ein internationaler Studentenwettbewerb, richtet sich an Studierende in den Themenbereichen Planen, Bauen,…

Weiterlesen

Im Rahmen der Ausstellung „Boden für Alle“ lädt die Ziviltechnikerkammer OÖ/Sbg zum Keynote-Vortrag von Dr. Martin Schürz mit anschließender…

Weiterlesen
Quelle: Screenshot

Mit der Fertigstellung der FTI-Agenda Mobilität 2026 wurde im September 2021 ein wichtiger Schritt für die Implementierung der Forschungs-,…

Weiterlesen

11. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU. 21. Oktober 2021, Einlass ab 11.30 | Beginn um 12.30 Uhr.

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten im Neubau.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Portale in die Fensterwelt

Zahlreiche Hersteller von Fenster-, Fassaden- und Torsystemen bieten eigene Zugänge für Architekturschaffende an. Dort können Produkte in allen…

Weiterlesen

Termine

Biogenes Flüssiggas im GEG

Datum: 21. Oktober 2021
Ort: Online

Gebäude und Raum

Datum: 21. Oktober 2021
Ort: WKÖ Julius Raab Saal, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

"Konfliktzone Boden - Perspektiven für eine neue, mutige Bodenpolitik"

Datum: 21. Oktober 2021
Ort: ZT-Kammer OÖ/SBG, Bayerhamerstraße 14, 5020 Salzburg

Future Brick Days

Datum: 04. November 2021
Ort: MAK Wien, Stubenring 5, 1010 Wien

Podiumsdiskussion „Stadtplanung, Wohnbau und Baukultur“

Datum: 24. November 2021
Ort: Technologiezentrum Seestadt, Seestadtstraße 27, 1220 Wien

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr