358 Menschen

Der immer sagt, was er sich denkt

© Pez Hejduk
Architekt Friedrich Kurrent
© Pez Hejduk

Zum 90. Geburtstag von Architekt Friedrich Kurrent

von: Barbara Jahn

90 Kerzen musste Friedrich Kurrent dieses Jahr ausblasen: Der am 10. September 1931 in Hintersee geborene Architekt, der als streitbarer Querdenker der Arbeits­gruppe 4 die österreichische Architektur­szene aufmischte, feiert seinen runden Geburtstag. Er gehört zu denen, die immer das gesagt haben, was sie denken, und gründete die Österreichische Gesellschaft für Architektur mit, um sich aktiv mit aktuellen Debatten einzubringen und sich intensiv mit dem Architekturgeschehen des Landes auseinanderzusetzen. Legendär sind auch seine Skizzenbücher, die er prall gefüllt mit spannenden Eindrücken seiner vielen Reisen mit nach Hause brachte.
Neben seiner Tätigkeit als Professor für Entwerfen, Raumgestaltung und Sakralbau an der Technischen Universität München, eine Stellung, die er über zwei Jahrzehnte bekleidete, darf er auf ein umfassendes Oeuvre zurückblicken, darunter zahlreiche Bauten mit religiösem Hintergrund, etwa die Parscher Pfarrkirche „Zum kostbaren Blut“, die Bergkapelle in Ramingstein oder die Evangelische Segenskirche in Aschheim (Bild rechts). Mit Johannes Spalt, ebenso wie Wilhelm Holzbauer und Otto Leitner ein eifriger Mitstreiter der Arbeitsgruppe 4, gestaltete er die Zentralsparkasse in Floridsdorf um, in Krems errichtete er einen Wohnturm und in Wien ein Wohnhaus in der Nobilegasse, um nur einige zu nennen. Für seinen Lebensmenschen Maria Biljan-Bilger, Keramikerin und Bildhauerin, entwarf er die nach ihr benannte Ausstellungshalle Sommerein sowie ein Privathaus ebenda.
Mit Wien blieb er stets eng verbunden, in jener Stadt, wo er bei Clemens Holzmeister an der Akademie der bildenden Künste Architektur studierte und die ihm 1979 den Preis der Stadt Wien für Architektur und schließlich 2001 das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien verlieh. Seine Erfüllung ist die Architektur mit all ihren Facetten, in Wort und Werk, eine unüberhörbare Stimme, von denen es in Österreich wahrscheinlich noch viele mehr bräuchte. 

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr