320 Forum

Concrete Student Trophy

Bestandsaufnahme Birnersteg, 1210 Wien Copyright: Z+B

Die Brücke zwischen Architektur- und Bauingenieurstudium

Vor zehn Jahren wurde die Concrete Student Trophy – ein Preis, der für herausragende Seminararbeiten, Projektarbeiten und Entwürfe vergeben wird, bei deren Gestaltung und Konstruktion dem Werkstoff Beton eine wesentliche Rolle zukommt – zum ersten Mal ausgeschrieben. Das interdisziplinäre Arbeiten von Bautechnik und Architektur ist Grundgedanke dieses Wettbewerbs. „Als Bauingenieur alleine kann man zielorientiert arbeiten, aber geht man in die Tiefe eines Projektes, braucht man die Hilfe anderer Disziplinen, sonst kommt man nicht zu neuen Sichtweisen. Wir haben in den letzten zehn Jahren auf der TU Wien Projektschienen eingeführt, bei denen Gruppen aus verschiedenen Fakultäten miteinander arbeiten. Und schön langsam wird diese Interdisziplinarität für uns alle selbstverständlich“, berichtet Univ.-Prof. Dr. h.c. mult. DI Dr. techn. Josef Eberhardsteiner, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen. Zur Teilnahme am Wettbewerb sind Teams aus Studierenden der Architektur- und Baufakultäten österreichischer Universitäten berechtigt. Jedes Jahr wird ein spannendes und ungewöhnliches Thema geboten, um das Interesse der Studierenden zu wecken. Es braucht dazu natürlich auch Ideengeber, Auslober und eine fachgerechte Beratung für die Teilnehmer.

Gemeinsam mit engagierten Partnern aus der Bauindustrie, aus den technischen Universitäten sowie Behörden lobt die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ) die Concrete Student Trophy aus, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Architekten, Ingenieuren und Baugewerbe zu fördern. Denn Bauen bedeutet Teamplaying, es bedarf der Zusammenarbeit von Spezialisten in Planung und Ausführung.

Den gesamten Artikel lesen Sie concretestudenttrophy@zement-beton.co.at

 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr