Ausschreibungen

Brillux Design Award 2021

Preise in sechs Kategorien: Der Brillux Design Award 2021
Preise in sechs Kategorien: Der Brillux Design Award 2021
Nominierter des Brillux Design Awards 2019 in der Kategorie „Wohnbauten“: Stilfassade, Innsbruck.
Nominierter des Brillux Design Awards 2019 in der Kategorie „Wohnbauten“: Stilfassade, Innsbruck.

Herausragende Gestaltungen an der Fassade und im Innenraum verdienen große Aufmerksamkeit. Der internationale Brillux Design Award schafft sie – für die Objekte und für ihre Gestalter aus Architektur und Handwerk sowie ihre Bauherren. Noch bis zum Ende des Jahres 2020 sind Einreicher aus Österreich aufgerufen, sich mit ihren besten Arbeiten zu bewerben.

„Österreich zeichnet sich durch hochwertige Architektur aus – nicht nur in Städten, sondern auch im alpinen Raum“, sagt Prof. Roger Riewe. Der Architekt und Geschäftsführer des vielfach prämierten Büros Riegler Riewe Architekten (Graz und Berlin) ist in die Jury des Brillux Design Awards 2021 berufen worden und wird zusammen mit weiteren international erfahrenen Architekten und Handwerkern im nächsten Jahr mit über die Auszeichnungen entscheiden. Seine Empfehlung an Kollegen und Handwerksbetriebe in Österreich lautet daher: „Beim Brillux Design Award können Objekte aus Österreich ihre Wettbewerbsfähigkeit testen und von der Öffentlichkeit profitieren, die der Wettbewerb schafft.“

Eingereicht werden können noch bis zum 31.12.2020 alle Objekte, die vom 01.01.2019 bis 31.12.2020 mit Brillux Produkten realisiert worden sind. Pro Kategorie werden drei Nominierte, unter ihnen der Sieger, gekürt. Der Brillux Design Award ist mit insgesamt 25.000 Euro Preisgeld dotiert. Zusätzlich bekommen die Preisträger alle Mittel an die Hand, mit denen sie ihre Auszeichnung imagefördernd an Kunden und Interessenten vermitteln sowie vermarkten können.
Hervorgegangen ist der Brillux Design Award aus dem Wettbewerb um den Deutschen und Österreichischen Fassadenpreis. Innerhalb von 25 Jahren hatte sich dieser zu der Plattform für wegweisende Architekturgestaltung entwickelt. Seit 2019 führt der Brillux Design Award diesen hohen Anspruch fort und hat ihn sogar noch erweitert: Im neuen Wettbewerb werden zusätzlich zu den Auszeichnungen in vier Fassadenkategorien und der Sonderprämierung für energieeffiziente Fassadensysteme (WDVS) weitere Preise in zwei Innenraumkategorien vergeben. Schon beim Brillux Design Award 2019 hatte es ein Objekt aus Innsbruck unter die drei Besten seiner Wettbewerbssparte geschafft.

Informationen zum Brillux Design Award 2021 und die Online-Teilnahmeunterlagen

www.brillux.at/design-award


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr