Wettbewerbe

Bildungscampus Gasometerumfeld, 1110 Wien

© POS Architekten
Das Gewinnerprojekt
© POS Architekten

Auslober: Stadt Wien, vertreten durch Magistrats­abteilung 19 – Architektur und Stadtge­staltung, Niederhofstraße 23, 1120 Wien

Bauherren
Stadt Wien, vertreten durch MA 10 – Wiener Kindergärten, Thomas-Klestil-Platz 11, 1030 Wien, und Magistratsabt. 56 – Wiener Schulen, Mollardg. 87, 1060 Wien

Verfahrensbüro
ARGEWO – Nikolaus Hellmayr Architektur, Kleine Neugasse 13/7, 1050 Wien

Art des Wettbewerbs
offener, EU-weiter, zweistufiger, in beiden Stufen anonymer Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Erlangung eines Lösungsvorschlages für den Bildungscampus Gasometerumfeld, Rappachgasse, eine gesamtheitliche inte­grative Bildungseinrichtung 

Beteiligung
33 Beiträge

Jurysitzung
16. Oktober 2018

1. Preis
Projekt 07
POS Architekten (Wien)
pos-architecture.com

Landschaftsgestaltung
outside<landschaftsarchitektur, Ing. Thomas Leidinger (Wien)
Gegründet 2012
outside-design.at

Projektbeurteilung (Auszug Juryprotokoll)
Das Projekt liefert eine poetische Interpretation des Ortes in dem Bild des Schiffes mit Landestegen an dem einstmals im Bereich der Rappachgasse verlaufenden Altarm der Donau. Aus diesem Bild wird eine städtebauliche Konzeption entwickelt, die einen niedrigen Baukörper nahe am Bahndamm mit kammartig ausgreifenden Seitentrakten vorsieht, die das Gebäude differenziert und mit hohem funktionalem Wert mit der Landschaft verknüpft. Der Campus ist in städtebaulicher Hinsicht klar in Richtung Rappachgasse bzw. auf die angrenzende Siedlung hin orientiert, was mit der lang gestreckten, die Rappachgasse begleitenden Anordnung der mehrfachgenutzten Freiflächen verstärkt wird. Das Preisgericht würdigt diese Konzeption als großzügig und offen für den Bezirk. Die örtliche Interpretation schafft einen Mehrwert, der für den Campus selbst, aber auch darüber hinaus wirksam werden kann.

2. Preis
Projekt 23
Architekt Dr. Kronaus (Wien)
kronaus.com

Mitterer Architekten (Wien)
petermitterer.com

Landschaftsgestaltung
Lindle+Bukor (Wien)
lindlebukor.com

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 343. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr