Wettbewerbe

Bildungscampus Gasometerumfeld, 1110 Wien

© POS Architekten
Das Gewinnerprojekt
© POS Architekten

Auslober: Stadt Wien, vertreten durch Magistrats­abteilung 19 – Architektur und Stadtge­staltung, Niederhofstraße 23, 1120 Wien

Bauherren
Stadt Wien, vertreten durch MA 10 – Wiener Kindergärten, Thomas-Klestil-Platz 11, 1030 Wien, und Magistratsabt. 56 – Wiener Schulen, Mollardg. 87, 1060 Wien

Verfahrensbüro
ARGEWO – Nikolaus Hellmayr Architektur, Kleine Neugasse 13/7, 1050 Wien

Art des Wettbewerbs
offener, EU-weiter, zweistufiger, in beiden Stufen anonymer Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Erlangung eines Lösungsvorschlages für den Bildungscampus Gasometerumfeld, Rappachgasse, eine gesamtheitliche inte­grative Bildungseinrichtung 

Beteiligung
33 Beiträge

Jurysitzung
16. Oktober 2018

1. Preis
Projekt 07
POS Architekten (Wien)
pos-architecture.com

Landschaftsgestaltung
outside<landschaftsarchitektur, Ing. Thomas Leidinger (Wien)
Gegründet 2012
outside-design.at

Projektbeurteilung (Auszug Juryprotokoll)
Das Projekt liefert eine poetische Interpretation des Ortes in dem Bild des Schiffes mit Landestegen an dem einstmals im Bereich der Rappachgasse verlaufenden Altarm der Donau. Aus diesem Bild wird eine städtebauliche Konzeption entwickelt, die einen niedrigen Baukörper nahe am Bahndamm mit kammartig ausgreifenden Seitentrakten vorsieht, die das Gebäude differenziert und mit hohem funktionalem Wert mit der Landschaft verknüpft. Der Campus ist in städtebaulicher Hinsicht klar in Richtung Rappachgasse bzw. auf die angrenzende Siedlung hin orientiert, was mit der lang gestreckten, die Rappachgasse begleitenden Anordnung der mehrfachgenutzten Freiflächen verstärkt wird. Das Preisgericht würdigt diese Konzeption als großzügig und offen für den Bezirk. Die örtliche Interpretation schafft einen Mehrwert, der für den Campus selbst, aber auch darüber hinaus wirksam werden kann.

2. Preis
Projekt 23
Architekt Dr. Kronaus (Wien)
kronaus.com

Mitterer Architekten (Wien)
petermitterer.com

Landschaftsgestaltung
Lindle+Bukor (Wien)
lindlebukor.com

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 343. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Die Stadt Wels startet die Neugestaltung und Attraktivierung des Kaiser-Josef-Platzes.

Nach der Erneuerung der Ringstraße, der Fußgängerzonen Schmidtgasse und Bäckergasse sowie des Stadtplatzes startet die Stadt Wels nun die…

Weiterlesen
© VELUX

Analysen für die neue Tageslichtnorm ÖNORM EN 17037 lassen sich mit dem VELUX Daylight Visualizer – einem kostenlosen Tageslicht-Simulationsprogramm –…

Weiterlesen
© Johannes Plattner Fotografie

„Unsere Häuser sollen nicht nur funk­tionieren sondern auch spannend mit dem Stadtraum interagieren. “

Weiterlesen
© Froetscher Lichtenwagner Architekten

„Maximierung des vorhandenen Potenzials und Großzügigkeit“

Weiterlesen
© Richard Watzke

Für den Einsatz von Naturstein auf Außenflächen gibt es viele gute Gründe. Der Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein-Verbands DNV, Reiner Krug,…

Weiterlesen
© Müller Möbelwerkstätten
Interior Design

Kleines ganz groß

Auf großem Raum kann man viele schöne Dinge machen. Und es ist denkbar einfach. Auf kleinem Raum jedoch einen vollwertigen, anspruchsvollen Wohnraum…

Weiterlesen
© Albert Wimmer ZT-GmbH

Auslober: Stadt Augsburg, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg, Deutschland

Weiterlesen
© Baumschlager Eberle

Motto: „authentisch, methodisch, poetisch“

Weiterlesen
© Paul Rakosa, 2020

Wohnen am Marchfeldkanal, Bauplatz 1, Wien / Architektengemeinschaft Stammersdorf – Hermann & Valentiny und Partner

Weiterlesen
© tschinkersten fotografie

Der Kapellenhof, Wien / ARGE KAP – AllesWirdGut / feld72 Architekten

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten