Wettbewerbe

Besucherzentrum Mathildenhöhe, Darmstadt (D)

© Marte.Marte Arch. ZT GmbH
Ansicht des Siegerprojekts
© Marte.Marte Arch. ZT GmbH

Auslober: Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Neues Rathaus, Luisenplatz 5a, 64283 Darmstadt (D); Eigenbetrieb Kulturinstitute und Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Bessunger Straße 125, 64295 Darmstadt (D).

Wettbewerbsorganisation
BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Langgässerweg 26, 64285 Darmstadt (D)

Art des Wettbewerbs
nicht offener hoch- und freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Konzept für den Neubau eines Besucher­zentrums für die Mathildenhöhe in Darmstadt

Beteiligung
22 Projekte (25 Arch. wurden eingeladen.)

Beurteilungskriterien
städtebauliches Konzept, architektonische Qualität, Freiraumqualität (insbesondere Umgang mit Baumbestand und Grünvernetzung), innenräumliche Qualität, Funktionalität, Angemessenheit der Mittel und Materialien, energetische Aspekte, Wirtschaftlichkeit

1. Preis
Projekt 1022
Marte.Marte Architekten ZT GmbH (Feldkirch)
Gegründet 1993
marte-marte.com

Landschaftsgestaltung
WES GmbH Landschaftsarchitektur (Hamburg/D))
wes-la.de

Projektbeurteilung (Auszug Juryprot.)
Die Wertschätzung des Osthangs als stark be- und durchgrüntes Areal wird der städtebaulichen Entwurfsstrategie zugrunde gelegt. Damit verbunden ist ein vergleichsweise reduziertes Angebot an sichtbaren baulichen Erweiterungsflächen und -volumen. Der Bebauungsvorschlag im Norden hat wenig raumbildende Wirkung, der sensible Umgang mit dem Osthang wird gelobt. Die Blickbeziehung zum Atelier­gebäude von Albin Müller ist schon vom Olbrichweg vorhanden. Mit der Außen­terrasse vor dem Ausstellungsraum wird die Verbindung zum Osthang hervorragend inszeniert. Allerdings wird durch den Bau des Besucherzentrums ein schützenswerter Baum entfallen. Der Vorschlag für die auf den ersten Blick zurückhaltend erscheinende, den Osthang respektierende Bebauung entspricht der städtebaulichen Haltung. Die Konsequenz, die geforderten Flächen großteils unterirdisch unterzubringen und dazu den Hang großflächig zu unterbauen, ist jedoch nicht akzeptabel, da dadurch nahezu alle Bestandsbäume ent­fallen. Bei Beibehaltung der Park­fuge erscheint jedoch eine maßvolle Nachverdichtung möglich und sollte überprüft werden. Die eingefügten Wasser­elemente auf dem Platzraum sind nicht nachvollziehbar. Das Besucherzentrum funktioniert aufgrund der Gesamtdisposition auch ohne die vorgeschlagenen Erweiterungen aus dem Ideenteil. Das Gebäude positioniert sich als eigen­ständiger Bau­körper in seinem städtebaulichen Umfeld zwischen Park und Platzraum. Im Preisgericht wird der direkte Bezug des Besucherzentrums auf die Traufhöhe des Hoch­schulgebäudes kontrovers diskutiert. Die Qualität der öffentlichen Räume wird positiv bewertet.

2. Preis: Projekt 1014: Architekt Max Dudler (Berlin/D), maxdudler.de
Landschaftsgestaltung: Planorama (Berlin/D), planorama.eu

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 344. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Buchtipp: Ausgehend von erst jüngst entdeckten Fotografien aus Otto Wagners Besitz wird in diesem Band der strategische Einsatz des Mediums in der…

Weiterlesen
© Christa Engstler Bludenz
#Verlagshomepage wettbewerbe.cc# Haus + Wohnen Thema

Das Haus nach Maß

Welche Vor- und Nachteile hat die Beauftragung eines Architekten bei Planung und Bau eines Einfamilienhauses? Eine Vielzahl objektiver Kriterien…

Weiterlesen
© Embassy of India

Die Botschaft Indiens lobt einen Architekturwettbewerb für die Renovierung ihrer Botschaftsresidenz in Wien aus. Einsendeschluss: 27.2.2020

Weiterlesen

Zum Zeitpunkt ihres verfrühten Ablebens 2016 war Hadid fest in der höchsten Architekturelite etabliert und arbeitete an Bauvorhaben auf der ganzen…

Weiterlesen

Das Festival präsentiert ambitionierte Architektur, es informiert zum aktuellen Baugeschehen und spricht brisante Themen an. TURN ON gibt „Impulse für…

Weiterlesen
© VELUX

Schlankes Design mit eleganter Stufenoptik und geringen Konstruktionshöhen optimiert den Lichteinfall: Drei neue Stufen-Lichtband-Lösungen ergänzen…

Weiterlesen
©  Stefan Müller

Quartier West Darmstadt / Max Dudler

Weiterlesen
© wien.at, SOYKA/SILBER/SOYKA Architekten
###Verlagshomepage wettbewerbe.cc news### Ausschreibungen

Wien Holding-Arena: Start für Architekturwettbewerb

Wien bekommt eine neue multifunktionale Arena. Am 30. Jänner 2020 erfolgte der Startschuss für den EU-weit offenen, anonymen, zweistufigen…

Weiterlesen
© Schüco International KG

Das neue Schüco Türsystem AD UP (Aluminium Door Universal Platform) vereint Stabilität im Kern und hohe Wärmedämmung in einem System. Diese…

Weiterlesen
© Geze
Produkte & Systeme

Den Schlüssel an der Hand

Die Zutrittskarte wieder mal vergessen? Oder Blackout im Dschungel der Sicherheitscodes? Alles kein Problem. Der „wahre“ Schlüssel ist ohnehin immer…

Weiterlesen

Termine

Architekturfestival TURN ON 2020

Datum: 05. März 2020 bis 07. März 2020
Ort: ORF RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

ArchitekTour Israel 2020

Datum: 24. März 2020 bis 29. März 2020
Ort: Tel Aviv, Jerusalem & Haifa

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten