353 Wettbewerbe

Bauträger­wettbewerb Apollogasse 19, 1070 Wien

© Rendering: Schreiner, Kastler – Büro für Kommunikation
© Rendering: Schreiner, Kastler – Büro für Kommunikation

Gegenstand des Bauträgerwettbewerbs ist der Großteil des Areals des ehemaligen Sophienspitals in 1070 Wien.

Auf dem Areal befinden sich Bestandsgebäude, die zu erhalten sind, wie der denkmalgeschützte Kenyon-Pavillon, der Karl-Ludwig-Pavillon und das Gebäude der ehemaligen Verwaltung sowie kleinere Nebengebäude (Möbellager, Tischlerei). Der Europa-Pavillon am Neubaugürtel soll abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt werden. Die Konzepte zur Realisierung der gemischten Nutzung mit Gemeindebau NEU und einer Bildungseinrichtung der Stadt Wien im Trakt des ehemaligen Verwaltungsgebäudes, die nicht Gegenstand des offenen Verfahrens ist, werden insbesondere im Hinblick auf den zeitlichen Realisierungshorizont in das Verfahren eingebunden.

Die Entwicklung eines Stadtquartiers geht dabei naturgemäß weit über die Realisierung eines qualitativen Wohnungsneubaus hinaus. Sie impliziert die Entwicklung an den Schnittstellen zur unmittelbaren Umgebung sowie zum öffentlichen Raum und erfordert das Zusammenspiel von Bebauung und Freiraum (v. a. bezogen auf die EG-Zonen). Daher werden bei diesem Wettbewerb erstmals in der Geschichte des wohnfonds_wien die beiden großen Geschäftsfelder – Sanierung und Neubau – kombiniert. Dies führte zur Entwicklung des vorliegenden, mit dem Widmungsverfahren verschränkten, mehrstufigen Wettbewerbs.
Die vorgelegten Beiträge wurden vom Beurteilungsgremium nach den Kriterien des 4-Säulen-Modells bewertet, wobei deren Reihung weder eine Gewichtung vorwegnimmt, noch Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Gesamtqualität und insbesondere die Ausgewogenheit der vier Qualitätssäulen stehen im Vordergrund. Themenschwerpunkte des gegenständlichen Wettbewerbes sind eine klimaresiliente Planung, die Klimawandelanpassung und das Mikroklima mit dem Ziel einer Greenpass-Prüfung. Von den Teilnehmern sind die Entwürfe basierend auf den beigelegten Optimierungsempfehlungen hinsichtlich Klimaresilienz, thermischer Komfort und Windfeld zu optimieren. Von den überarbeiteten Entwürfen wird ein digitales Simulationsmodell erstellt und die Wirksamkeit der getroffenen Optimierungsmaßnahmen überprüft.

Auslober
wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Vorprüfung
ZT DI Andrea Hinterleitner und JIREK Managementconsulting GmbH, Invalidenstraße 3/12a, 1030 Wien

Art des Verfahrens
mehrstufiger, nicht anonymer, öffentlicher Bauträgerwettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Großteil des Areals des ehemaligen Sophien­spitals in 1070 Wien

Jurysitzungen
1. Stufe: 7./8. November 2020
2. Stufe: 29./30. April März 2020
3. Stufe: 16./17. September 2020

Sieger
Projekt sophie 7

Bauträger
Sozialbau AG
sozialbau.at

WBV-GPA
wbv-gpa.at

Architektur
Architekt Martin Kohlbauer ZT GmbH (Wien), martinkohlbauer.com

P.GOODPraschl-Goodarzi Architekten ZT-GmbH (Wien), pgood.at

Landschaftsgestaltung
Auböck + Kárász (Wien), auboeck-karasz.at

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug, 3. Stufe)
Ökonomie
Bezüglich der Grundstücksnebenkosten wird auf die Stellungnahme der MA 25 aus dem Dienststellengespräch vom 14. September 2020 verwiesen. Weiters wird angemerkt, dass die Einzelposition Baurechtszins bis Bezugszeitpunkt im Hinblick auf den bis drei Jahre nach Vertragsabschluss stark reduzierten Bauzins deutlich zu hoch angesetzt ist. Die Vertragserrichtungskosten werden vom Auslober getragen. Die gegenüber der 2. Verfahrensstufe geringfügig erhöhten angestrebten Gesamtbaukosten liegen nunmehr für den Altbau bei € 2777,–/m² Nfl. und für den Neubau bei € 2280,–/m² Nfl. Die Kostenrelevanz der Bauausstattung mit Laminatböden und Kunststofffenstern mit Zwei- bzw. Dreischeibenverglasung wird noch durchschnittlich beurteilt. Die relativ hohen Nutzerkosten für die Stellplätze von € 95,–/Monat ohne Eigenmittel sind jedoch im Hinblick auf die geringe Stellplatzanzahl nachvollziehbar. Die Nutzerverträge Sozialbau werden mit 3 bis 4 Sternen beurteilt, die Nutzerverträge der WBV-GPA mit 4 Sternen minus.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 353. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo

 


© Creative Commons – B. Pietro Filardo

Wie weit soll das gehen mit der Cancel Culture? Löschen wir unsere gesamte Kulturgeschichte aus dem kollektiven Gedächtnis? Ein Kommentar

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) schreibt bereits zum siebten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Weiterlesen
© MAK

Mit der Ausstellung lenkt das MAK den Blick auf bisher wenig beachtete Gestalterinnen, die das Spektrum der Wiener Werkstätte wesentlich erweitert…

Weiterlesen
Quelle: Aluminium-Fenster-Institut

Das Weißbuch der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER – DIE Entscheidungshilfe für Planer, Architekten und Bauherren – wird am 27. April 2021 bei einem…

Weiterlesen
© VELUX

„Colour by you!“ von Velux

Weiterlesen
Bilder: ACO

Die neue ACO ShowerDrain S+ Duschrinne überzeugte beim Plus X Award und beim Reddot Award.

Weiterlesen
Quelle: Xella

Das Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April mit dem Thema „Die große Lösung für bezahlbaren Wohnungsbau“.

Weiterlesen
© EDER

Die EDER Vollwertziegel W Serie wurde von den Peuerbacher Ziegelprofis speziell für den ein- und mehrgeschossigen Wohnbau und seine komplexen…

Weiterlesen
© Rademacher / de Vries Architects

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen
© Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

Critical Care

Datum: 09. Februar 2021 bis 30. April 2021
Ort: vai – Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn

Kuratorinnenführung: Boden für Alle

Datum: 20. April 2021
Ort: Online

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Expertenrunde bei Xella

Datum: 21. April 2021
Ort: Online

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr