348 Wettbewerbe

Bauträgerwett­bewerb 02., Nordbahnhof III, Wien

© querkraft / EXPRESSIV
Das Siegerprojekt
© querkraft / EXPRESSIV

Auslober: ÖVW – Österreichisches Volkswohnungswerk Gemeinnützige Ges.m.b.H., Brigittenauer Lände 50–54, 1200 Wien, und Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group, Schottenring 30, 1010 Wien, in Kooperation mit wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Wettbewerbsorganisation
Büro IMPLAN, Technisches Büro für Raumplanung, DI Astrid Hergovich, Mühlau 14, 7061 Trausdorf

Art des Wettbewerbs
zweistufiger, nicht anonymer, öffentlicher Bauträgerwettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Gegenstand des vorliegenden Bauträgerwettbewerbs ist ein Bauplatz des Stadtentwicklungsgebietes „Nordbahnhof“ im 2. Wiener Gemeindegebiet mit einer Gesamtfläche von 7051 m2
Beurteilungskriterien

Jurysitzungen
1. Stufe: 4. September 2019
2. Stufe: 4. Dezember 2019

1. Preis: Projekt N-1
Bauträger: MIGRA, migra.at
WOGEM, wogem.at
Architektur: querkraft Architekten (Wien), querkraft.at
Landschaftsgestaltung: YEWO LANDSCAPES (Wien), yewo.at
Soziale Nachhaltigkeit: Jauschneg M., jauschneg.at

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug)
Ökonomie
Das Projekt umfasst mit insgesamt 255 geförderten Wohnungen, davon 139 Normwohnungen und 116 SMART-Wohnungen, sowie drei Heimeinheiten und zehn Geschäftslokalen eine förderbare Nutzfläche von 19.272,54 m2. Zusätzlich sind vier freifinanzierte Geschäftslokale vorgesehen. Die Vorgaben der SMART-Wohnungen werden ökonomisch (Finanzierungsbeitrag € 60,–/m2 Nfl., Bruttomiete € 7,46/m2 Nfl., Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrag € 0,30/m2 Nfl., Betriebskosten- und Verwaltungskostenzuschlag € 1,48/m2 Nfl.) erfüllt, der Anzahl nach (45,5 %) übererfüllt. Für die SMART-Wohnungen wird keine Super­förderung beansprucht.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 348. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


© Creative Commons – B. Pietro Filardo

Wie weit soll das gehen mit der Cancel Culture? Löschen wir unsere gesamte Kulturgeschichte aus dem kollektiven Gedächtnis? Ein Kommentar

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) schreibt bereits zum siebten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Weiterlesen
© MAK

Mit der Ausstellung lenkt das MAK den Blick auf bisher wenig beachtete Gestalterinnen, die das Spektrum der Wiener Werkstätte wesentlich erweitert…

Weiterlesen
Quelle: Aluminium-Fenster-Institut

Das Weißbuch der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER – DIE Entscheidungshilfe für Planer, Architekten und Bauherren – wird am 27. April 2021 bei einem…

Weiterlesen
© VELUX

„Colour by you!“ von Velux

Weiterlesen
Bilder: ACO

Die neue ACO ShowerDrain S+ Duschrinne überzeugte beim Plus X Award und beim Reddot Award.

Weiterlesen
Quelle: Xella

Das Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April mit dem Thema „Die große Lösung für bezahlbaren Wohnungsbau“.

Weiterlesen
© EDER

Die EDER Vollwertziegel W Serie wurde von den Peuerbacher Ziegelprofis speziell für den ein- und mehrgeschossigen Wohnbau und seine komplexen…

Weiterlesen
© Rademacher / de Vries Architects

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen
© Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

Critical Care

Datum: 09. Februar 2021 bis 30. April 2021
Ort: vai – Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn

Kuratorinnenführung: Boden für Alle

Datum: 20. April 2021
Ort: Online

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Expertenrunde bei Xella

Datum: 21. April 2021
Ort: Online

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr