333 Wettbewerbe

Bauträgerwett­bewerb

© gerner°gernerplus, M&S Arch., Transparadiso ZT
© gerner°gernerplus, M&S Arch., Transparadiso ZT

Verschränktes ­Verfahren Wien 10., Puchsbaumgasse – Wien 11., Eisteichstraße

Auslober
wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Verfahrensorganisator
DI Herbert Liske, Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung, Kaiser Franz Josef-Ring 6/4, 2500 Baden

Gegenstand des Verfahrens
Gegenstand des Bauträgerwettbewerbes ist einerseits eine Liegenschaft im 10. Wiener Gemeindebezirk, andererseits eine Liegenschaft im 11. Wiener Gemeindebezirk. Auf beiden Arealen ist die Errichtung von überwiegend geförderten Wohnbauten vorgesehen.

Art des Verfahrens
Zweistufiger nicht anonymer, öffentlicher Bauträgerwettbewerb

Bewertungskriterien
Vier-Säulen-Modell: Kriterien der Sozialen Nachhaltigkeit, der Architektur, der Ökologie, der Ökonomie

Jurysitzung 2. Stufe
29. Mai 2017

Projekt P-3
10., Puchsbaumgasse

Bauträger
EBG Gemeinnützige Baugenossenschaft
ebg-wohnen.at

WBV-GPA Wohnbau­vereinigung für Privat­angestellte
wbv-gpa.at

Architektur
gerner° gernerplus (Wien)
Gegründet 1997
gernergernerplus.com

M&S Arch. ZT GmbH (Wien)
Gegründet 1995
architects.co.at

Transparadiso ZT GmbH (Wien)
Gegründet 1999
transparadiso.com

Landschaftsplanung
YEWO (Wien)
Gegründet 2011
yewo.at

Projektbeurteilung (Auszug Juryprotokoll)
Ökonomie: Das Projekt umfasst mit insgesamt 223 Wohnungen, davon 76 SMART-Wohnungen, sowie 183 Heimeinheiten inkl. Wohngemeinschaften und neun Geschäftslokalen eine förderbare Nutzfläche von 22.092 m2. Die Vorgaben der SMART-Wohnungen werden sowohl ökonomisch (Finanzierungsbeitrag € 60,–/m2 Nfl., Bruttomiete € 7,50/m2 Nfl. mit einem Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrag von € 0,20/m2 Nfl., Betriebskosten und Verwaltungskostenzuschlag € 1,60/m2 Nfl.) als auch der Anzahl nach erfüllt. Für die SMART-Wohnungen wird Superförderung beansprucht. Bei den sonstigen Mietwohnungen liegen der Eigen­mittel­anteil mit € 399,–/m2 Nfl. (Baukostenbeitrag € 100,–/m2 Nfl., Grundkostenbeitrag € 299,–/m2 Nfl.) und die Bruttomiete mit € 7,20/m2 Nfl. (Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrag € 0,20/m2 Nfl., Betriebskosten und Verwaltungskostenzuschlag € 1,56/m2 Nfl.) im gut durchschnittlichen Bereich. Die eigenmittelfreien Heimeinheiten mit einer Bruttomiete von € 10,98/m2 Nfl. Werden durchschnittlich beurteilt. Die Grundankaufskosten mit € 236,–/m2 Nfl. sowie die nutzerbezogenen Gesamtgrundkosten liegen ebenfalls im gut durchschnittlichen Bereich. Die Gesamtbaukosten mit € 1.820,–/m2 Nfl. werden durchschnittlich bewertet, ebenso die Nebenkostenstruktur mit 18,5 %. Die Kostenrelevanz der Bauausstattung mit Holz-Alu-Fenstern und Laminatboden wird  durchschnittlich bewertet. Besonders das Angebot zur Stundungsmöglichkeit wird begrüßt. Die Garagenkonditionen mit € 75,–/Monat ohne Finanzierungsbeitrag werden durchschnittlich beurteilt. Die Nutzerverträge werden mit 4 bzw. 3–4 Sternen beurteilt.

Projekt E-3
11., Eisteichstraße

Bauträger
ARWAG Wohnen im schönsten Wien GmbH
arwag.at

Architektur
Tillner & Willinger ZT GmbH (Wien)
Gegründet 2007
tw-arch.at

Landschaftsplanung
YEWO (Wien)
Gegründet 2011
yewo.at

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 333. Zu bestellen unter www.wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr