Menschen

Atelier Frühwirth

© Karl Peter Prem
Sonja und Martin Frühwirth
© Karl Peter Prem

„Im Entwurf suchen wir nach einer zeitgemäßen Architektur, die ortsbezogen ist und eine über­geordnete Atmosphäre generiert.“

Sonja und Martin Frühwirth firmieren gemeinsam seit 2014 unter dem Namen ­Atelier Frühwirth in Graz. Darüber hinaus ist dies auch der Name, den sie unter ihre Architektur­bilder setzen. Überdies arbeiten beide in der Lehre – an der TU Graz und an der FH Joanneum Graz. Diese drei Standbeine beeinflussen und formen sich gegenseitig. Weitere Tätigkeiten nehmen sie im Gestaltungsbeirat in der Südsteiermark und in der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten wahr.

Wir haben am Anfang …
… – ohne uns auf einen bestimmten Schwerpunkt zu fokussieren – begonnen, an den unterschiedlichsten Wettbewerben teilzunehmen. 2016 haben wir den ersten Wohnbauwettbewerb gewonnen, was die Weiterentwicklung unseres Büros stark beeinflusst hat. Wir beschäftigen uns seither hauptsächlich mit geförderten und frei­finanzierten Wohnbauten, was für uns eine ausgesprochen interessante, aber auch mitunter herausfordernde Aufgabe darstellt.

Grundsätzlich ist ...
... das Wettbewerbswesen in der Architektur ein gutes Instrument, um Qualität zu sichern. Trotzdem sind Wettbewerbe ambivalent zu betrachten: einerseits sehr spannend, aufregend, fördern sie eine ­„positive Konkurrenz“, andererseits aber auch mega-anstrengend: Man benötigt mitunter einen langen Atem, bis sich ein Wettbewerbserfolg einstellt, der wiederum neue Türen öffnen kann. Es kann unserer Meinung nach sehr wohl auch eine öko­nomische Bürostrategie sein, an Wettbewerben teilzunehmen und dies als Akquise einzusetzen.

Für uns ist …
… der Wettbewerb nach wie vor der wichtigste Weg, an Aufträge zu gelangen. ­Außerdem gibt es immer wieder ­spannende Wettbewerbsausschreibungen, die uns einfach „reizen“, es gibt noch viele Themenfelder, mit denen wir uns auseinandersetzen möchten. Auch wenn wir schon viele Wettbewerbe verloren haben, entstanden unsere aktuellen Büroprojekte, die auch umgesetzt werden, durchwegs aus Wettbewerbs­erfolgen. Der Frust über die verlorenen Wettbewerbe ist lange nicht
so hoch wie die Freude an den gewonnenen ...

Atelier Frühwirth
Graz / gegründet 2014

atelier-fruehwirth.at

Der Artikel als PDF


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr