305 Wettbewerbe

aspern+ Bauträgerwettbewerb 1

ÖVW-Heimstätte / Tovatt Architects – Architekten Hackermüller – PAJU: Fixstarter BPL D10, Projekt D10-1

Gegenstand des Bauträgerwettbewerbes war ein rund 3,3 ha großer Teilbereich im Südwesten der Seestadt. Ziel des Verfahrens war, die Qualitäten des geförderten Wohnbaus in Wien in der Seestadt für breite Schichten leistbar anbieten zu können.

Um dies zu erreichen, wurden Kostendeckelungen für die förderbaren Gesamtbaukosten, die Nutzungsentgelte und die Eigenmittelanteile vorgeschrieben. Darüber hinaus wird in der 1. Entwicklungsetappe auch ein Bildungscampus realisiert. Der Kindergarten, die Volksschule und sonderpädagogische Einrichtungen sollen 2015 in Betrieb genommen werden. Die Mittelschule, die AHS und die HAK werden 2016 fertiggestellt. Aufgabenstellung im Bauträgerwettbewerb war die Realisierung eines qualitätsvollen, innovativen und ökologischen Wohnbaus. Neben den architektonischen Qualitäten wurden eine große Vielfalt und hohe Qualität der Wohnungstypologien gefordert. Um den Zielsetzungen für den neuen Stadtteil gerecht zu werden, bildeten – über die vier grundsätzlichen Bewertungssäulen hinausgehend – weitere Themenschwerpunkte wesentliche Zielsetzungen und gleichzeitig Herausforderungen des Bauträgerwettbewerbes:

• Kostengünstiges Wohnen mit Eigenmittel- und Mietpreisobergrenzen
• funktionale Durchmischung und urbane Identität
• Benchmark klimaneutrale Stadt
Um die geforderte Kleinteiligkeit und Vielfalt sowie soziale Nachhaltigkeit zu erreichen, wurden innovative Zugänge wie Wettbewerbergemeinschaften auf einzelnen Bauplätzen, Baugruppen, partizipative Prozesse sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung gefordert.

....

Auslober: GELUP GmbH in Kooperation mit der Wien 3420 Aspern Development AG und dem wohnfonds_wien fonds für wohnbau und stadterneuerung

Beteiligung
BPL D5B: 1 Projekt, BPL D9: 3 Projekte, BPL D10: 1 Projekt (Fixstarter), BPL D12: 5 Projekte, BPL D16/17: 7 Projekte

Beurteilungssitzung
22. und 23. Mai 2012; Nachjury 21. August 2012

...


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr