357 Menschen

Architekt Heinz Neumann

© Jana Madzigon
Architekt Heinz Neumann
© Jana Madzigon

Vor 50 Jahren legte der heute 80-Jährige den Grundstein zu einem der erfolgreichsten österreichischen Architekturbüros.

Er war gerade knapp über 30 Jahre jung, als er den Sprung in die Selbstständigkeit wagte und damit den Grundstein zu einem der erfolgreichsten österreichischen Architekturbüros legte: Heinz Neumann, Geschäftsführer und Partner von HNP architects gründete 1973 das Büro Architekt Heinz Neumann und Partner. Zuvor rundete er sein 1967 abgeschlossenes Studium an der Technischen Universität Wien, wo er seit 1999 selbst den Architektennachwuchs lehrt, mit spannenden Erfahrungen und Begegnungen mit den finnischen Architekten Alvar Aalto und Erko Virkkunen sowie mit dem Architekten Jean Serrex in der Schweiz ab. Auch Karl Schwanzer zählt zu seinen berühm­ten Lehrmeistern, die ihm stets eine Inspirationsquelle waren.

Mit diesem kreativen Rucksack an Erlebnissen prägt Heinz Neumann, der einst die Leitung der Abteilung Bau- und Betriebs­organisation der Wiener Ford-Werke innehatte (1969–1970), das Stadtbild von Wien tatkräftig mit. Prägnante wie weit über die Grenzen hinaus bekannte Bauten wie der Uniqa Tower, Das Goldene Quartier am Tuchlauben oder das neue Haus am Schottentor zählen zu seinen bekanntesten Werken. Selbstverständlich tut er das mit einem großen Team von etwa 60 Mitarbeitern, das er gemeinsam mit den beiden Architekten Oliver Oszwald und Florian Rode erfolgreich führt. Seit 2016 trägt das Büro seinen heutigen Namen: HNP architects ZT GmbH.

Sein 80. Geburtstag am 30. August ist ein wunderbarer Zeitpunkt, um auf die Fülle seines Werks zurückzublicken. 2002 wurde ihm der Titel Professor vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und 2015 das Goldene Ehrenzeichen für seine Verdienste um das Land Wien verliehen. Hochkarätig liest sich auch die Liste der Auszeichnungen für seine Büro- und Hochhausbauten, darunter der Adolf-Loos-
Architekturpreis der Raiffeisenlandesbank Wien-Niederösterreich für Bürobauten (1993), der Otto-Wagner-Städtebaupreis (1995) und der Österreichische Bauherrenpreis für den UNIQA TOWER (2006). Auch das Team des ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE schließt sich den Glückwünschen zum runden Geburtstag an.

HNP architects
Wien  
Gegründet 1967        
hnp-architects.com

Wettbewerbsgewinne (Auszug):
Village im Dritten, Baufeld 9b, Wien – Ausgabe 3/2021 (356)
Central Hub, Bauplatz D, Wien – Ausgabe 5/2020 (352)
Am Seebogen H6, Seestadt Aspern, Wien (2018)
Vienna Airport Office Park 4 (2017)
BahnhofCity Wien West (2003)
UNIQA Tower (2000)

Der Artikel als PDF


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr