328 Editorial

Arbeit neu denken

© MOOCON, Fotograf Walter Oberbramberger
© MOOCON, Fotograf Walter Oberbramberger

In der Bürowelt verlangt das neue Arbeiten auch ein neues Arbeitsumfeld. Editorial 5/2016

von: Roland Kanfer

Wir lesen und hören es, und viele von uns erleben es selbst: Die Arbeitswelt verändert sich. Hierarchien verflachen und verlieren an Bedeutung, die Digitalisierung hat uns weitgehend von unserem Schreibtisch und von fixen Arbeitsstunden unabhängig gemacht. Wer seine Unterlagen in der digitalen Wolke ablegt, kann immer und überall dort arbeiten, wo es Internet gibt, und auch das ist schon mobil.

Einschränkend ist anzumerken, dass es dabei in erster Linie um die White-Collar-Jobs geht. Die „Industrie 4.0“ wird zwar mithilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnik und damit fast ohne menschliches Zutun produzieren, viele Prozesse lassen sich aber nicht digitalisieren: Gebaut wird immer noch auf der Baustelle, Kanäle werden weiterhin real verlegt und geräumt.

Devise Desk-Sharing 

In der Bürowelt aber verlangt das neue Arbeiten auch ein neues Arbeitsumfeld. Teamwork statt Hierarchie heißt, das traditionelle Zellenbüro aufzulösen und mobile Workstations anzubieten, wo sich projektbezogene Arbeitsgruppen zusammenfinden. Große Unternehmen in modernen Bürogebäuden kommen dabei heute auf einen Fixarbeitsplatz-Anteil von 20 Prozent oder weniger. Open Space und Desk-Sharing lautet die Devise. Dass die Aussicht, sich jeden Tag einen Schreibtisch suchen zu müssen, nicht nur auf ungeteilte Zustimmung unter den Mitarbeitern stößt und Gewöhnungszeit benötigt, bedeutet Überzeugungsarbeit und rechtzeitige Planung samt Einbindung der betroffenen Mitarbeiter seitens des Unternehmens. Und nachdem Outsourcing ebenfalls zum Standard-Reper­toire des modernen Managements gehört, wird auch diese Arbeit in zunehmendem Maße an Organisations- und Bauherrenberater ausgelagert. Sie versuchen, die Arbeitsprozesse in Unternehmen zu optimieren und eine höhere Wertschöpfung für ihre Kunden zu erzielen. Sie sollten idealerweise von Anfang an in die Planung eines Bürostandortes eingebunden werden. 

Digitales Gebäudemodell

Building Information Modeling heißt in diesem Zusammenhang das Zauberwort. Gemeinsam arbeiten und planen alle – vom Architekten und Bauherrn über den Haustechniker bis hin zum Facility Manager – am digitalen Gebäudemodell, das dann nach Fertigstellung „nur mehr“ eins zu eins auf die Baustelle übertragen werden muss. Auch hier ist Um- und Neudenken in den Architekturbüros gefragt. 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr