308 Produkte & Systeme

Accessible Map – Barrierefreiheit von Online-Stadtplänen

© CEIT Alanova

Barrierefreiheit und e-Inclusion sind Themen, die im Web zunehmend an Aufmerksamkeit gewinnen. In der i2010-Initiative der EU-Kommission zur digitalen Integration wird der barrierefreie elektronische Zugang zu Webdiensten (e-Inclusion) als Ziel genannt.
Ebenso thematisiert die digitale Agenda Europas der EU-Kommission die barrierefreie Zugänglichkeit und Benutzbarkeit digitaler Medien und strebt die Überbrückung des „digitalen Grabens“ an. Die Forderung nach digitaler Integration und Barrierefreiheit gilt ebenso für web-basierte Karten. Infolgedessen müssen diese auch die Anforderungen von „Menschen mit Sehschwäche" berücksichtigen.
Web-basierte Karten, im Speziellen Stadtpläne, mit deren Hilfe Anwender Städte, Stadtteile und Straßenzüge bequem von zu Hause oder mittels mobilen Endgeräten erkunden können, finden immer häufiger Anwendung. So, wie sie bislang entwickelt wurden, sind diese Pläne jedoch nicht für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit geeignet bzw. zugänglich. In Folge des demographischen Wandels und der zunehmenden Alterung der Bevölkerung gewinnen allgemeine und gesellschaftliche Diskussionen um Barrierefreiheit und e-Inclusion an Bedeutung. Das Projekt „AccessibleMap“ (www.accessible.map.at) leistet damit einen positiven Beitrag zur Orientierung und Mobilität im städtischen Raum.

Was wird mit AccessibleMap angestrebt?
• Erleichterter Zugang digitaler Karten für Personen mit Sehschwäche
• semantische Beschreibung (Karte in Worten)
• verbessertes Kartenlayout hinsichtlich Farbwahl etc.
• mobile Anwendung
• automatisierte Generierung der räumlichen Beschreibung
und großflächige Anwendung
• intensive Einbindung der End-Anwender.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier

Weitere Informationen www.ceit.at

 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr